BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Siemens sucht Partner für Großturbinen-Geschäft | BR24

© dpa/pa/Maurizio Gambarini

Siemens-Mitarbeiter arbeiten am 02.03.2017 in Berlin im Siemens-Gasturbinenwerk an einer Gasturbine

Per Mail sharen
Teilen

    Siemens sucht Partner für Großturbinen-Geschäft

    Das Kraftwerksgeschäft ist seit Jahren ein Problem für Siemens. Der Weltmarkt – zum Beispiel für große Gasturbinen – ist eingebrochen. Nun verhandelt man offenbar über einen Verkauf oder eine Fusion mit einem möglichen Partner aus Asien.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Offiziell will man sich bei Siemens nicht zu den neuesten Berichten über die Sparte für Großturbinen äußern. Hinter den Kulissen heißt es aber, man verhandle mit potentiellen Interessenten aus Asien über einen möglichen Verkauf oder ein Joint Venture. Das Ergebnis sei völlig offen. Dabei fällt vor allem der Name Mitsubishi Heavy Industries. Der japanische Konzern gilt schon seit Jahren als möglicher Siemens-Partner bei der Technologie für konventionelle Großkraftwerke.

    Siemens und Mitsubishi kennen sich gut

    Beide Firmen kennen sich gut. Vor knapp fünf Jahren bot man gemeinsam, als das Kraftwerksgeschäft von Alstom zum Verkauf stand. Damals kam allerdings Konkurrent General Electric zum Zuge. Seither kamen immer wieder Spekulationen auf, Siemens und Mitsubishi könnten ihre Sparten für Großturbinen zu einem deutsch-japanischen Branchenriesen verschmelzen.

    Große Kraftwerksturbinen kaum noch gefragt

    Alle Hersteller leiden seit Jahren unter einem Zusammenbruch der Nachfrage. Auch hierzulande sind wegen der Energiewende große Kraftwerksturbinen kaum gefragt. Die Kraftwerkssparte von Siemens hat alleine im fränkischen Erlangen mehr als 2.000 Mitarbeiter.