Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Siemens Healthineers mit neuem Ausbildungscenter in Erlangen | BR24

© BR

Siemens Healthineers befindet sich auf Investitionskurs in der Region: der Medizintechnikhersteller will Millionen in ein neues Ausbildungs- und Trainingscenter in Erlangen stecken.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Siemens Healthineers mit neuem Ausbildungscenter in Erlangen

Der Medizintechnikanbieter Siemens Healthineers will sein bestehendes Trainingscenter in Erlangen ausbauen. In den Neubau investiert das Unternehmen 58 Millionen Euro. Dort sollen Mitarbeiter fort- und junge Menschen ausgebildet werden.

Per Mail sharen
Teilen

Der Medizintechnikanbieter Siemens Healthineers investiert erneut in Erlangen. In der Stadt soll das bestehende Trainingscenter ausgebaut werden. In Zukunft sollen in dem neuen Gebäude nicht nur Fachkräfte fortgebildet, sondern auch junge Menschen ausgebildet werden – vor allem in technischen und IT-Berufen, sagt Janina Beilner von Siemens Healthineers bei der Vorstellung der Pläne. 58 Millionen Euro will der Medizintechnikanbieter in das Projekt investieren.

Neueste Technologien

Der Neubau soll 600 Menschen Platz bieten und mit den neuesten Maschinen, beispielsweise aus den Bereichen Computer- und Magnetresonanztomographie, ausgestattet sein. Bereits jetzt können Servicemitarbeiter im bestehenden Trainingscenter an den Geräten die Wartung und Reparatur lernen. Medizintechnische Assistenten trainieren die Bedienung der Geräte.

Virtuelles Klassenzimmer

Neben den Schulungen vor Ort setzt Janina Beilner auch im Neubau vor allem auf virtuelle Klassenzimmer. "Das bietet uns die Möglichkeit Mitarbeiter überall auf der Welt direkt zu erreichen", sagt Beilner. Die Kursteilnehmer sind per Internet direkt mit dem Trainer verbunden, der seinen Kurs mit einer Kamera live aufzeichnet. Auch virtuelle Trainingsmethoden mit VR-Brillen werden weiter ausgebaut.

Im kommenden Jahr soll der Bau des neuen Trainings- und Ausbildungscenters beginnen. Voraussichtlich im März 2022 soll das neue Gebäude eröffnen.

Weitere Großinvestitionen in der Region

Erst vor wenigen Monaten wurde in Erlangen der Neubau der Unternehmenszentrale eröffnet. Im nahegelegenen Forchheim soll zudem ein neues Technologiezentrum entstehen. In den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen dort 350 Millionen Euro investieren. Der Medizintechnikanbieter bleibt somit der Region und dem Standort Erlangen, in dem seine Wurzeln liegen, treu. Siemens Healthineers zählt zu den größten Medizintechnikherstellern der Welt.

© BR

In Erlangen hat Siemens Healthineers seine Zentrale. Und da investiert der Konzern jetzt erneut. Für fast 60 Millionen Euro wird das Ausbildungszentrum ausgebaut.