BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Siemens Healthineers erkauft sich Chance für Aufnahme in den DAX | BR24

© BR/Margit Siller

Das Erlanger Unternehmen Siemens Healthineers will den US-Krebsspezialisten Varian Medical Systems übernehmen. Damit könnte es dem Konzern gelingen, mittelfristig in den Dax aufzusteigen. Allerdings ist auch diese Siemens-Übernahme nicht billig.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Siemens Healthineers erkauft sich Chance für Aufnahme in den DAX

Das Erlanger Unternehmen Siemens Healthineers will den US-Krebsspezialisten Varian Medical Systems übernehmen. Damit könnte es dem Konzern gelingen, mittelfristig in den Dax aufzusteigen. Allerdings ist auch diese Siemens-Übernahme nicht billig.

Per Mail sharen

Ziemlich genau zwei Jahre hat sich Siemens Healthineers nach dem Börsengang Zeit gelassen, um jetzt einen milliardenschweren Zukauf in Kalifornien zu verkünden: Mehr als 16 Milliarden Dollar oder umgerechnet 14 Milliarden Euro will Healthineers für das Unternehmen Varian Medical Systems ausgeben. Das Unternehmen hat sich auf die Strahlentherapie bei Krebs und die dazugehörige Software spezialisiert.

14 Milliarden Euro für Varian: ein "sehr vernünftiger Preis"

Seit März wurde mit Hochdruck verhandelt und die Chefetage in Erlangen nennt den Preis nun "sehr vernünftig". Analysten sehen das aber nicht so: Gemessen an anderen US-Unternehmen aus der Medizintechnik sei Varian sehr hoch bewertet. Und der Kaufpreis pro Aktie liegt sogar um 24 Prozent über dem Kurs am Freitag.

Übernahme ermöglicht Healthineers wohl Aufstieg in den Dax

Um alle Aktien in bar erwerben zu können, braucht Healthineers von der Siemens-Mutter einen Brückenkredit. Außerdem steht eine Kapitalerhöhung über die Ausgabe neuer Aktien an. Das hat den Charme, dass sich der Siemens-Anteil von derzeit 85 Prozent auf dann 72 Prozent reduziert.

Und durch den höheren Streubesitz, also die Verteilung der Aktien auf mehr Eigentümer, hat Healthineers gute Chancen, aus dem MDax in den DAX-30 aufzusteigen. Das sei "eine Frage der Zeit", wie Finanzvorstand Jochen Schmitz in einer Telefonkonferenz mit Journalisten sagte. Ähnlich wie bei Fresenius Medical Care und Fresenius könnten dann Mutter- und Tochtergesellschaft gemeinsam im Index der 30 größten deutschen Aktienunternehmen landen.

Siemens kaufte immer wieder für zu viel Geld andere Firmen

Nicht immer hat Siemens bei Übernahmen allerdings ein glückliches Händchen bewiesen, weil zum Beispiel zu teuer eingekauft wurde. Das stellte sich zum Beispiel im Nachhinein beim amerikanischen Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand heraus.

Auch die teuer zusammengekaufte Diagnostiksparte von Healthineers hat die Erwartungen bislang noch nicht erfüllen können. Das soll dieses Mal anders sein: Varian gilt als Marktführer bei der Krebstherapie mit Röntgenstrahlen. Durch den Zusammenschluss will Healthineers zum weltweit führenden Unternehmen in der Gesundheitsversorgung werden.

Chancen für ein Gelingen der Übernahme wohl gut

Die Chancen, dass die Integration von Varian gelingt, stehen gut, weil beide Unternehmen seit Jahren strategische Partner sind. Die Stärken von Healthineers liegen in der Bildgebung, bei MRT-, CT- und Röntgengeräten.

Varian hat sich dagegen auf die Strahlentherapie bei Krebs spezialisiert, wo immer stärker auch Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Datenanalyse zum Einsatz kommen.

Siemens Healthineers zuversichtlich für viertes Quartal des Geschäftsjahres

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers rechnet jetzt in den letzten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020 nach der zuletzt Corona-bedingten Schwäche wieder mit deutlich besseren Geschäften. Das Unternehmen hat eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr gewagt. "Für das vierte Quartal erwarten wir eine deutliche Verbesserung unserer Geschäftsentwicklung im Vergleich zum dritten Quartal", so Siemens-Healthineers-Chef Bernd.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!