BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Siemens Energy geht heute an die Börse | BR24

© BR / dpa-Bildfunk, Maurizio Gambarini

Die Energie-Sparte von Siemens ist sein heute ein selbständiges Unternehmen. Die Nachfrage nach Elektrizität wächst weltweit.

2
Per Mail sharen

    Siemens Energy geht heute an die Börse

    Es ist der größte deutsche Börsengang in diesem Jahr. Heute werden erstmals die Aktien von Siemens Energy gehandelt. Der Münchener Mutter-Konzern Siemens hat hier sein Geschäft mit konventionellen Kraftwerken und Erneuerbaren Energien gebündelt.

    2
    Per Mail sharen

    Zum Zuge kommen zunächst die Altaktionäre von Siemens. Deswegen ist zunächst auch offen, wie viel das neue Unternehmen aus Sicht der Anleger überhaupt wert ist.

    Aktienkurs im Vorfeld nicht bekannt

    Man könnte fast von einer Wundertüte sprechen. Da der Börsengang von Siemens Energy über eine Abspaltung erfolgt, gab es im Vorfeld keine Preisspanne, innerhalb derer sich Interessenten um Aktien bewerben konnten. Statt dessen erhielten Altaktionäre über das Wochenende für jeweils zwei Siemens-Aktien zusätzlich ein Papier von Siemens Energy in ihr Depot gebucht. Deshalb konnte im Vorfeld über Aktienkurse und damit den Unternehmenswert nur gerätselt werden.

    Resterampe oder zukunftsträchtiges Unternehmen?

    Entscheidend ist am Ende, wie die Mehrheit der Investoren Siemens Energy sieht: Als Resterampe mit magerer Marge, die Siemens um jeden Preis loswerden wollte, oder als zukunftsträchtiges Unternehmen, das auf eigenen Füßen schlagkräftiger agieren kann als unter dem Dach der einstigen Mutter. Firmenchef Christian Bruch jedenfalls verweist seit Monaten auf das erhebliche Potential, das nach wie vor im Energiegeschäft schlummere: Die Nachfrage nach Elektrizität wachse nach wie vor weltweit, Siemens Energy sei hier konkurrenzlos breit aufgestellt. Auf der anderen Seite bemängeln Kritiker, dass ein erheblicher Teil des Unternehmensgeschäftes nach wie vor auf der als Klimakiller geschmähten Kohle beruht.