BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Scheidender Osram-Chef: "Unternehmen gut aufgestellt" | BR24

© Das Logo von Osram hängt auf der Hauptversammlung 2020 von Osram

Der Lichttechnik-Spezialist Osram hat einen Umbau hinter sich, hin zu halbleiter-basierten Technologien. Unter dem Dach des neuen Mehrheitsaktionärs AMS aus Österreich soll der Konzern sich noch stärker auf Zukunftstechnologien fokussieren.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Scheidender Osram-Chef: "Unternehmen gut aufgestellt"

Der Lichttechnik-Spezialist hat einen Umbau hinter sich, hin zu halbleiter-basierten Technologien. Unter dem Dach des neuen Mehrheitsaktionärs AMS aus Österreich soll der Konzern sich noch stärker auf Zukunftstechnologien fokussieren.

1
Per Mail sharen
Von
  • Stephan Lina

Nach sechs Jahren an der Spitze von Osram sprach Vorstandschef Olaf Berlien in seiner Abschiedsrede bei der Hauptversammlung von gemischten Gefühlen. Er empfinde auf der einen Seite Wehmut, da ihm die Firma und ihre Mitarbeiter ans Herz gewachsen seien. Auf der anderen Seite sei er stolz, ein Unternehmen zu hinterlassen, das strategisch gut aufgestellt sei.

Osram wurde grundlegend umstrukturiert

Berlien hat Osram in den vergangenen Jahren so grundlegend umgekrempelt wie keiner seiner Vorgänger. Im klassischen Lampengeschäft für den Massenmarkt ist die Firma heute fast nicht mehr aktiv, statt dessen setzt man voll auf LED-Technologien, wo die Renditen deutlich höher sind.

Doch nicht nur technologisch erlebt Osram derzeit eine Zeitenwende. Wenige Jahre, nachdem die frühere Mutter Siemens den Konzern an die Börse gebracht hatte, naht schon wieder das Ende der Selbständigkeit.

AMS sicherte sich Aktienmehrheit an Osram

In einem regelrechten Übernahmekrimi hatte sich im vergangenen Jahr die österreichische AMS die Mehrheit der Osram-Aktien gesichert und gliedert den Münchener Konzern nun Stück für Stück bei sich ein. So kündigte AMS am Morgen der Hauptversammlung an, dass der sogenannte Beherrschungs- und Gewinn-Abführungsvertrag kurzfristig in Kraft treten könne.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!