Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Schärfere CO2-Grenzwerte für Neuwagen in der EU | BR24

© Schärfere CO2-Grenzen für Neuwagen in der EU

Schärfere CO2-Grenzen für Neuwagen in der EU

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schärfere CO2-Grenzwerte für Neuwagen in der EU

Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll bis 2030 um 37,5 Prozent sinken. Darauf einigten sich die Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments in Brüssel. Vor allem für die deutschen Hersteller sind die neuen Vorgaben eine Herausforderung.

3
Per Mail sharen
Teilen

Die Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) bei Neufahrzeugen werden bis Ende des kommenden Jahrzehnts deutlich verschärft. Neuwagen sollen bis 2030 rund 37,5 Prozent weniger CO2 ausstoßen, wie die österreichische EU-Ratspräsidentschaft nach Vermittlungsgesprächen mit den EU-Institutionen mitteilte. Als Zwischenziel sei ein Minus von 15 Prozent bis 2025 vereinbart worden.

In den Verhandlungen haben sich EU-Parlament und Mitgliedsstaaten salomonisch in der Mitte getroffen. Die Länder hatten sich untereinander auf 35 Prozent geeinigt. Das EU-Parlament hatte einen Rückgang der Kohlendioxid-Emissionen um 40 Prozent gefordert. Damit gingen beide über den Vorschlag der Kommission hinaus, die die Diskussion mit einer Forderungen von 30 Prozent angestoßen hatte.

Die Entscheidung ist für die Autoindustrie von großer Bedeutung. Zu schaffen sind die neuen Zielwerte nur, wenn Hersteller neben Diesel und Benzinern immer mehr Fahrzeuge ohne Emissionen verkaufen - also zum Beispiel reine Elektroautos. Nur so können sie ihren Schnitt insgesamt erreichen. Dafür müssen sie aber ihre Produktion umbauen.

Deutsche Hersteller unter Zugzwang

Deutschland hatte sich zuvor für ein weniger hartes Vorgehen stark gemacht. Die deutsche Autobranche mit den großen Herstellern Daimler, BMW und Volkswagen hat besonders viele PS-starke Autos im Angebot. Die Bundesregierung befürchtet Jobverluste, falls der Umstieg auf neue Antriebe zu schnell vollzogen wird.

Bisher ist in der EU festgelegt, dass Neuwagen im Flottendurchschnitt 2021 nicht mehr als 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen sollen. Von dieser Basis aus soll die Senkung folgen. Doch ist die aktuelle Vorgabe für viele Hersteller noch nicht in Reichweite: Der europäische Durchschnitt lag zuletzt bei 118,5 Gramm. Insgesamt stammt rund ein Viertel aller Klimagase der EU aus dem Verkehr, Autos und Lastwagen haben daran den größten Anteil.