Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Ryanair einigt sich mit Verdi im Tarifstreit für Flugbegleiter | BR24

© dpa-Bildfunk/Marcel Kusch

Ryanair

Per Mail sharen

    Ryanair einigt sich mit Verdi im Tarifstreit für Flugbegleiter

    Für das Kabinenpersonal des irischen Billigfliegers Ryanair gilt in Deutschland künftig das deutsche Arbeitsrecht. Das sagte die Fluglinie im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Verdi zu. Auch einen Sozialplan soll es geben.

    Per Mail sharen

    Die Vereinbarung mit Verdi werde zu mehr Bezahlung und zu anderen Verbesserungen für das deutsche Kabinenpersonal führen, erklärte Ryanair-Personalchef Eddie Wilson. Nach Angaben des Unternehmens erkennt Ryanair unter anderem an, dass für das deutsche Kabinenpersonal auch das deutsche Arbeitsrecht gilt. Mehr Geld soll es in den nächsten zwei Jahren geben.

    Beschäftigte stimmen nächste Woche ab

    Weitere Einzelheiten teilte die Fluggesellschaft allerdings nicht mit. In der kommenden Woche müssen die Mitarbeiter selbst noch zustimmen. Auch in Griechenland und Schweden habe man Vereinbarungen getroffen, in Italien habe das Kabinenpersonal inzwischen sogar schon zugestimmt, heißt es in derselben Mitteilung von Ryanair. Mehrere Streiks hatten in den vergangenen Monaten den Flugverkehr bei Ryanair in ganz Europa immer wieder lahmgelegt.

    Mehr zum Thema
    • Streiks von Ryanair weiten sich aus
    • Wirtschaft und Soziales
    Sendung

    B5 Wirtschaft und Börse

    Autor
    • Thomas Spickhofen
    Schlagwörter