BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Regional, frisch, digital: Online-Bauernmarkt boomt dank Corona | BR24

© BR

Lokal arbeiten und lokal einkaufen - das ist in Corona-Zeiten ein starker Trend geworden. Gerade tut sich viel Neues auf, um an regionale Lebensmittel zu kommen.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Regional, frisch, digital: Online-Bauernmarkt boomt dank Corona

Eine Online-Plattform vermittelt Lebensmittel direkt vom Erzeuger. Dieser wählt seine Preise selbst und bekommt eine Plattform abseits des Einzelhandels. Die Kunden erhalten regionale Lebensmittel und lernen die Menschen hinter den Produkten kennen.

3
Per Mail sharen

Vor einem Jahr stolperten Sebastian Binder und Philipp Hreczuch über das Konzept, das sich "Marktschwärmer" nennt – und sie sind sofort begeistert. Im Juni eröffneten die beiden in Landau die erste Schwärmerei Niederbayerns. Ursprünglich kommt die Idee aus Frankreich – und funktioniert nun auch in der Region um Landau an der Isar.

Hreczuch und Binder hatten eigentlich nichts mit Landwirtschaft zu tun. "Ich komm aus der IT, das ist auch mein Hauptberuf", erzählt Binder. "Ich hab etwas gesucht, was ich nebenbei machen kann. Etwas Sinnvolles, wo ich meine eigenen Werte auch vertreten sehe. Es sollte etwas Nachhaltiges sein, am besten mit Lebensmitteln."

Verbindung zwischen Erzeugern und Verbrauchern

Binder und Hreczuch fahren zu den Höfen, dokumentieren alles für ihre Marktschwärmer-Kunden. Diese sollen sich ein Bild machen können von den Erzeugern und deren Produkten.

Die Kunden bestellen online über das Marktschwärmer-Portal die Lebensmittel, die sie brauchen – und erfahren dabei noch einiges über die Erzeuger. "Ich kann bequem vom Laptop aus bestellen", sagt Kundin Nicole Christmann, "und dann am Donnerstag abholen. Zu Corona-Zeiten will man ja auch mit möglichst wenig Leuten in Verbindung kommen".

Praktische Abholung – schnell und direkt

Für den Markt nutzen Binder und Hreczuch das Bahnhofsgebäude von Landau. Die meisten Kunden holen hier regelmäßig ihre Lebensmittel ab. Bezahlt wird online. Kurze persönliche Gespräche mit den Lebensmittel-Erzeugern sind selbst mit Maske und Abstand möglich. 20 Erzeuger machen in Landau inzwischen mit.

Jüngste Mitglieder der regionalen Direktvermarktung: die Schäfer Melanie und Julian Schiltz. Bis jetzt haben sie die Tiere nur privat oder über die Viehzentrale, mit teils langen Transportwegen, verkauft. Die Marktschwärmerei sehen sie als Chance."Wir möchten die Produkte einfach regional vermarkten", sagt Julian Schiltz. "Uns gefällt, dass es nicht mehr die großen Schlachtwege gibt. Es soll dort bleiben, wo es erzeugt wird - dort soll es auch gegessen werden."

Inzwischen entstehen an immer mehr Orten in Deutschland Marktschwärmereien. Auch in Bayern. Dieser Trend wird durch Corona noch verstärkt: Das Virus hat dem Interesse an regionalen Lebensmitteln einen richtigen Schub gegeben.

Am Anfang war die Skepsis groß

Dabei drohte das Projekt Marktschwärmerei in Landau zunächst zu scheitern. Anfangs brauchten die beiden Gastgeber einen Gemüsebauern – doch es fand sich niemand. "Viele haben gesagt: Lohnt sich das? Wer ist denn schon alles dabei?", erinnert sich Binder. "Natürlich konnten wir am Anfang noch nicht sagen 'Hey, wir haben schon zehn', sondern am Anfang hatten wir eben keinen."

Möglich machten es Andreas und Thomas Sagstetter: Seit einem halben Jahr verkaufen die Bauern ihr Gemüse auf dem Markt der Schwärmerei. Die beiden Brüder waren zunächst skeptisch – erkannten dann aber die Vorteile: "Das ist auch gut kalkulierbar", findet Thomas Sagstetter, "weil die Bestellungen schon zwei Tage vorher da sind. Wir haben dann die Liste, und können alles, praktisch just in time, herrichten."

"Lebensmittelverschwendung gibt es dadurch gar nicht mehr", fügt Andreas Sagstetter hinzu. "Weil an dem Tag, an dem die Verteilung ist, nur das geerntet wird, was wirklich bestellt ist."

"Alles super", sagt Kundin Nicole Christmann nach der Abholung, "wir haben alles bekommen, was wir bestellt haben. Nächste Woche kommen wir wieder". Und auch Sebastian Binder und Philipp Hreczuch können zufrieden sein: Sie haben ihre Marktschwärmerei in Landau erfolgreich auf die Beine gestellt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!