Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Paypal macht Banken Konkurrenz | BR24

© picture-alliance/dpa

Unternehmensschild Paypal

Per Mail sharen

    Paypal macht Banken Konkurrenz

    Banken machen sich Sorgen, dass große Technologiefirmen ihnen eines Tages die Kunden wegnehmen. Eine berechtigte Furcht. Jetzt will der Bezahldienst Paypal demnächst Sparkonten anbieten – in den USA ist Paypal sogar schon weiter. Von Felix Lincke

    Per Mail sharen

    Deutsche Bank-Vorstand Christian Sewing treibt eine Frage um: Was passiert, wenn die sogenannten GAFAs im großen Stil Finanzdienstleistungen anbieten? Gemeint sind Google, Apple, Facebook und Amazon, die in der Finanzwelt zumindest als Vermittler auftreten können.

    20 Millionen Kunden

    Der US-Bezahldienst Paypal, der mit Ebay groß wurde, will das für mehrere hundert Millionen Privatkunden in Europa tun. Das Berliner Startup Weltsparen.de ist dabei der Internetpartner. Allein in Deutschland sind bei Paypal 20 Millionen Kunden für den Bezahldienst registriert. Spätestens 2019 sollen sie per Mausklick auch ein Sparkonto oder Festgeldkonto dort eröffnen können. Händlern bietet Paypal über eine Finanztochter in Luxemburg schon Kredite an, um den Einkauf von Waren vorzufinanzieren.

    (Noch) keine Bedrohung für Banken

    In den USA lässt sich Geld, das beim Online-Shopping mit Paypal übrig bleibt, sogar in eine Vermögensverwaltung verschieben. Diese Rolle soll für Europa der Partner Weltsparen.de übernehmen, an dem der US-Bezahldienst sich beteiligt hat. Eine Bedrohung für deutsche Banken ist das noch nicht, aber ein Anfang wäre damit gemacht.

    Sendung

    B5 Wirtschaft und Börse

    Autor
    • Felix Lincke
    Schlagwörter