| BR24

 
 

Bild

PayPal steigt ins Darlehensgeschäft ein
© dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

Autoren

Rigobert Kaiser
© dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

PayPal steigt ins Darlehensgeschäft ein

PayPal, der amerikanische Bezahldienstleister mit rund 250 Millionen Kunden weltweit, steigt ins Firmenkundengeschäft ein. Künftig können Geschäftskunden, die Onlineshops betreiben, Kleinkredite abrufen.

Begrenzte Kleinkredite auf die Schnelle

Die Darlehen können unkompliziert und in wenigen Minuten über das eigene PayPal-Konto abgeschlossen werden. In Deutschland ist der Online-Kredit auf 24.999 Euro begrenzt. Feste Laufzeiten gibt es nicht. Wenn Geld auf das Konto fließt, wird ein Teil zur Tilgung verwendet. Eine Schufa-Auskunft verlangt PayPal nicht. Die Kunden kaufen damit zum Beispiel Büroeinrichtungen. Mit einem klassischen Firmenkundengeschäft wie es Banken und Sparkassen anbieten, hat das noch nichts zu tun, sagt Christoph Kaserer, Wirtschaftsprofessor an der TU München:

"Die Frage ist zum Beispiel: Wenn dieses PayPal-Modell funktioniert, ob nicht irgendwann mal Amazon anfängt, über solche Geschäftsmodelle nachzudenken. Und dann hat man es mit einem Wettbewerber ganz anderer Größenordnung zu tun. Darin besteht vielleicht die eigentliche Gefahr." Christoph Kaserer, Wirtschaftsprofessor

Sparkassen wollen reagieren

Deutschland ist nach den USA, Australien und Großbritannien erst das vierte Land, in dem PayPal seinen neuen Service anbietet. Die bayerischen Sparkassen und Genossenschaftsbanken geben sich ob der neuen Konkurrenz gelassen. Die Sparkassen wollen im Verlauf des Jahres ihren Firmenkunden ebenfalls Kredite bis zu 50.000 Euro anbieten, die sie online und ohne Aufwand beantragen können.

Autoren

Rigobert Kaiser

Sendung

Notizbuch vom 31.01.2019 - 10:00 Uhr