BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Opel-Mutter PSA macht trotz Corona-Krise Gewinn | BR24

© Kathrin Hondl/ARD

Opel-Mutter PSA: Trotz Corona-Krise schwarze Zahlen im ersten Halbjahr 2020

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Opel-Mutter PSA macht trotz Corona-Krise Gewinn

Trotz Umsatzeinbruch: Der französische Autokonzern PSA konnte im ersten Halbjahr den Absturz in die roten Zahlen vermeiden. Eine Fusion soll nun mehr Aufschwung bringen. Doch einige Branchenexperten zeigen sich skeptisch.

Per Mail sharen

Obwohl der französische Autobauer fast die Hälfte weniger Fahrzeuge verkaufte als im Vorjahr, hat sich der Konzern knapp in der Gewinnzone gehalten: Der bereinigte operative Gewinn der Gruppe, zu der neben Opel unter anderem auch die Marken Peugeot und Citroen gehören, schrumpfte um rund 85 Prozent auf 517 Millionen Euro.

Aufschwung mit Fiat Chrysler angekündigt

Konzernchef Carlos Tavares sagte, das Ergebnis beweise die Widerstandsfähigkeit der Gruppe "nach sechs Jahren intensiver Arbeit zur Steigerung der Agilität und der Senkung der Gewinnschwelle". Für die zweite Jahreshälfte kündigte Tavares, der als härtester Automanager Europas gilt, einen "soliden Aufschwung" an.

Sein Ziel ist eine Fusion mit Fiat Chrysler (FCA), womit er unter dem Namen "Stellantis" den viertgrößten Autokonzern der Welt bilden will. Dagegen gibt es allerdings Bedenken der EU-Wettbewerbshüter, die eine Prüfung der geplanten Fusion eingeleitet haben.

Investitionen in Elektromobilität verschlafen?

PSA-Konzernchef Carlos Tavares hatte im Februar gesagt, sein Unternehmen sei einer der profitabelsten Autohersteller der Welt. Bei der Fusion ist der Manager davon überzeugt, zwei gesunde Unternehmen zusammenzuführen. Branchenexperten wiesen aber darauf hin, dass FCA unter Führung des inzwischen gestorbenen Managers Sergio Marchionne auf große Investitionen in Elektroantriebe verzichtet habe.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!