BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ifo-Chef Fuest: "Epidemie-Vorsorge nicht dem Zufall überlassen" | BR24

© BR
Bildrechte: dpa/pa/Soeren Stache

Clemens Fuest im B5-Podcast "Extra Coronavirus: Wege aus der wirtschaftlichen Krise" (Hörfunk-Sendefassung)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ifo-Chef Fuest: "Epidemie-Vorsorge nicht dem Zufall überlassen"

17. April 2020: Corona und die Folgen haben Deutschland im Griff. Der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest spricht in unserem Podcast über mögliche Lehren: Das Land muss sich in Zukunft besser vorbereiten.

Per Mail sharen
Von
  • Ralf Schmidberger
  • Christine Bergmann

17. April 2020: Gerade im Moment zeige sich, sagt Clemens Fuest, dass alle Länder zuerst ihre eigene Bevölkerung versorgen wollen. Der Staat müsse deshalb eingreifen und für Medikamente und Impfstoffe in ausreichender Zahl sorgen. Denkbar ist aus Sicht des ifo-Präsidenten zum Beispiel, dass die Regierung Unternehmen dafür bezahlt, gewisse Vorräte an Medikamenten vorzuhalten oder Abnahmegarantien auszusprechen. Fuest äußert sich dazu im Podcast "B5 Extra Coronavirus: Wege aus der wirtschaftlichen Krise". Die Podcast-Folge in der Langfassung ist hier abrufbar.

Fuest: "Deutschland war zu wenig auf Pandemie vorbereitet"

Weitere inhaltliche Themen des Gesprächs: die Solidarität zwischen den EU-Staaten in der Corona-Krise und eine bessere Epidemie-Vorbereitung Deutschlands in der Zukunft. Fuest meint, dass in der Vergangenheit das Szenario einer Pandemie zu wenig ernst genommen worden sei.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!