BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Mytheresa: Vom Fashionstore in München an die Börse in NY | BR24

© BR / Margit Siller

Im Münchener Vorort Aschheim liegt der Firmensitz von Mytheresa. Seit 2006 vertreibt das Unternehmen Designermode über das Internet. Für heute ist der Börsengang in New York geplant - mit vielversprechenden Aussichten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mytheresa: Vom Fashionstore in München an die Börse in NY

Im Münchener Vorort Aschheim liegt der Firmensitz von Mytheresa. Seit 2006 vertreibt das Unternehmen Designermode über das Internet. Für heute ist der Börsengang in New York geplant - mit vielversprechenden Aussichten.

Per Mail sharen
Von
  • Margit Siller

Zur Kundschaft vom Münchner Modehändler Mytheresa gehören Geschäftsfrauen in London und Singapur, Oligarchen-Töchter in Moskau und Königsfamilien in aller Welt. Nicht auszudenken, wenn deren Daten in unbefugte Hände geraten würden. So steht es im Börsenprospekt, in dem auch mögliche Risiken aufgelistet werden müssen.

Wer geglaubt hatte, teure Designer-Kleidung könne nie online verkauft werden, den belehrte Mytheresa eines Besseren. Das Unternehmen mit mehr als 700 Mitarbeitern wächst seit Jahren und schreibt schwarze Zahlen. Alles begann 1987 mit einem Modegeschäft in der Münchener Innenstadt. Ab 2006 wurde der Online-Vertrieb mit hochpreisigen Marken ausgebaut.

Amerikanische Investoren übernehmen

Genau dafür interessierte sich die US-amerikanische Luxus-Kaufhauskette Neiman Marcus aus Texas, die den Aschheimer Modehändler 2014 übernahm. Doch das Unternehmen aus Dallas rutschte in die Insolvenz. Es gelang allerdings, Mytheresa aus diesen Turbulenzen herauszuhalten. Die Mehrheit liegt jetzt bei einem kalifornischen Finanzinvestor und bei einem kanadischen Pensionsfonds. Durch den Erlös aus dem Börsengang sollen vor allem Altschulden getilgt werden.

Hohe Bewertung vor Börsengang

Sogenannte "Hinterlegungsscheine" sollten ursprünglich für einen Preis zwischen 16 und 18 Dollar platziert werden. Mittlerweile liegen sie nach Angaben des Unternehmens bei rund 26 Dollar. Experten bewerten den Münchner Modehändler mit bis zu 2,2 Milliarden Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!