Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

München hat bundesweit die meisten E-Autos | BR24

© pa/dpa

München hat die meisten E-Autos

17
Per Mail sharen
Teilen

    München hat bundesweit die meisten E-Autos

    In keiner anderen Stadt in Deutschland sind so viele reine Elektroautos zugelassen wie in München. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor. Die Zahl der Ladestationen wächst schnell.

    17
    Per Mail sharen
    Teilen

    Am 1. Januar 2019 waren in München 3.122 reine Elektroautos zugelassen. Damit ist München die deutsche Großstadt mit den meisten reinen Elektroautos - so die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion. Berlin folgt demnach auf Platz zwei (2.713 E-Autos) und Hamburg auf Platz drei (2.233 E-Autos).

    Die anderen bayerischen Großstädte sind weit hinter der Landeshauptstadt abgeschlagen: In Nürnberg waren den Behörden 575 reine E-Autos gemeldet, in Regensburg 282, in Augsburg 212 und in Würzburg 168.

    Zwei Drittel der reinen E-Autos außerhalb der Großstädte

    Reine E-Autos gelten wegen der begrenzten Reichweite der Batterien und des dichteren Ladenetzes eher als Angebot für größere Städte. Demgegenüber waren zum Stichtag nur ein Drittel der reinen E-Autos in Großstädten zugelassen - nämlich 27.800. Von insgesamt 83.200 Pkw mit ausschließlich elektrischem Antrieb wohnten die Halter von 55.400 E-Autos dagegen außerhalb einer der rund 80 deutschen Großstädte ab 100.000 Einwohner.

    Zusätzlich waren bundesweit rund 341.000 Hybrid-Fahrzeuge zugelassen, die einen E-Antrieb mit einem Verbrennungsmotor kombinieren. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 47 Millionen zugelassene Pkw.

    Zahl der Ladestationen um die Hälfte gewachsen

    Die Zahl öffentlich zugänglicher Stationen wächst unterdessen rapide: Ende Juli gab es deutschlandweit mehr als 20.500 Ladepunkte, das waren knapp 52 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bayern war zum Jahresanfang das Bundesland mit den meisten E-Auto-Ladestationen.

    Der Deutsche Städte- und Gemeindebund empfiehlt, Ladestationen nicht vorwiegend in den Großstädten einzurichten, sondern auch auf dem Land. In Großstädten und verdichteten Räumen werde sich der Individualverkehr mittelfristig stark reduzieren - auch wenn er elektrisch betrieben werde.

    Ladestationen am Land leichter realisierbar

    Auch die Autoindustrie macht sich für einen flächendeckenden Ausbau des Ladenetzes im gesamten Land stark. Laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) sind Ladestationen in Einfamilienhäusern mit Garage ohnehin leichter zu realisieren als im öffentlichen Raum einer Großstadt.