Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Moody's droht Türkei mit Herabstufung | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Symbolbild Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Moody's droht Türkei mit Herabstufung

Die US-Ratingagentur Moody's blickt skeptisch auf die Entwicklung in der Türkei nach dem gescheiterten Militärputsch und droht dem Land mit einer Herabstufung der Bonität. Auch die Börsianer befürchten Folgen für die Wirtschaft. Von Monika Stiehl

Per Mail sharen

Man werde die mittelfristigen Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und politische Einrichtungen neu bewerten müssen, teilte die US-Ratingagentur Moody's mit. Die Entwicklung könnte die Wachstumsaussichten der Türkei negativ beeinflussen und damit auch deren Kreditwürdigkeit, so Moody's. Die türkische Regierung rechnet durch den Putschversuch nur kurzzeitig mit negativen Folgen für die heimische Wirtschaft.

Skepsis auch an den Börsen

Doch die Börsianer sehen das offenbar etwas anders. Der Leitindex an der Börse Istanbul hatte gestern gut sieben Prozent an Wert verloren. Der DAX war unverändert aus dem Handel gegangen und auch an der New Yorker Wall Street hielten sich die Anleger zurück. Der Dow Jones stieg leicht um 0,1 Prozent.

Gemischte Vorgaben aus Asien für den DAX

In Tokio ist der Nikkei-Index nach dem Feiertag mit Gewinnen in die neue Woche gestartet und verbucht zur Stunde ein Plus von 0,6 Prozent, in Shanghai steht ein Minus von 0,7 Prozent zu Buche. Der Euro notiert mit 1,1075 Dollar.