Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Massive Störung beim Carsharing mit Car2Go | BR24

© pa/dpa/Christoph Schmidt

Ein Smart von Car2Go

Per Mail sharen
Teilen

    Massive Störung beim Carsharing mit Car2Go

    Beim Carsharing-Anbieter Car2Go hat es massive Ausfälle gegeben. Kunden konnten die Mietfahrzeuge am Donnerstagabend nicht mehr ordnungsgemäß zurückgeben. Ein Sprecher bestätigte IT-Probleme mit Auswirkungen in ganz Europa und Nordamerika.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Kunden des Carsharing-Anbieters Car2Go brauchten am Donnerstagabend gute Nerven. Der Dienst war mehrere Stunden gestört. Die per App gemieteten Autos konnten nicht mehr zurückgegeben werden - die Mietzeit lief weiter. Auf Twitter machten viele ihrem Ärger Luft. Auch darüber, dass sie beim Kundenservice nicht durchkamen und nicht wussten, was sie tun sollten.

    Ausfall in Europa und Nordamerika

    "Wir hatten einen Ausfall", bestätigte Pressesprecher Nikolai Worms am späten Abend dem BR. Es habe IT-Probleme gegeben, die sich europaweit und in Nordamerika ausgewirkt hätten. Fahrzeuge seien nicht mehr in der App sichtbar gewesen. Die Störung sei aber gegen 20.30 Uhr wieder behoben gewesen. Erste Fehlermeldungen hätten um ca. 19.45 Uhr vorgelegen. Auf Twitter meldeten Kunden allerdings bereits gegen 17 Uhr erste Ausfälle.

    Am Freitag teilte das Unternehmen mit, dass es bei der Ursachen für die Ausfälle einen Hack ausschließen könne.

    Geld zurück für die Car2Go-Kunden

    Die Störung habe nur ehemalige Car2Go-Fahrzeuge betroffen, so Worms. Bei Ex-DriveNow-Autos habe es keine Probleme gegeben. Car2Go (Daimler) und DriveNow (BMW) kooperieren seit Kurzem und firmieren unter dem neuen Namen "ShareNow".

    Worms bedauert die Unannehmlichkeiten für die Kunden. Der Kundenservice sei wegen der vielen Anfragen überlastet gewesen. Er verspricht: für die weitergelaufene Miete bekommen die Kunden ihr Geld zurück.