BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Manipulierte Bewertungen bei Amazon, Google und Co. | BR24

© BR/Johannes Lenz

Sterne als Online-Bewertung auf Google, Amazon und Co. sollen als ehrliches Feedback das Onlineshoppen erleichtern. Doch die Bewertungen lassen sich kaufen. Agenturen und Portale machen Fake-Rezensionen dreist zum Geschäftsmodell.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Manipulierte Bewertungen bei Amazon, Google und Co.

Sterne als Online-Bewertung auf Google, Amazon und Co. sollen als ehrliches Feedback das Onlineshoppen erleichtern. Doch die Bewertungen lassen sich kaufen. Agenturen und Portale machen Fake-Rezensionen dreist zum Geschäftsmodell.

3
Per Mail sharen

Wie dreist Agenturen und Portale Kunden-Bewertungen faken, hat Stiftung Warentest im Selbstversuch gezeigt: Inkognito hatte die Stiftung für sieben Agenturen gearbeitet, die für Amazon, Google und Co. Bewertungen verfassen. Mit erschreckendem Ergebnis.

Gekaufte Bewertungen

Egal ob Schuhe, Vitaminpillen oder Mausefallen: Bei jeder vierten Kritik sollten die undercover-Bewerter laut Stiftung Warentest vier oder fünf Sterne vergeben, dabei durften sie die Waren nicht einmal ausprobieren. Unabhängig davon kauften Internethändler die positiven Bewertungen ein. Viele seien daher alles andere als ein ehrliches Feedback.

"Es sind Bewertungen, auf die vorher Einfluss genommen wurde. Das heißt: Sie sind nicht neutral, sondern basieren auf der Vorgabe der Agentur oder des Händlers, der sie über die Agentur gekauft hat." Simone Vintz, Stiftung Warentest

Bis zu 10 Euro pro positiver Bewertung

Für eine positive Bewertung bekamen die vermeintlichen Tester vom jeweiligen Händler bis zu 10 Euro, durften die Ware behalten oder güns­tiger kaufen. Die Agenturen mischten sich bei kritischen Rezensionen ein und verlangten mehr Sterne, so Stiftung Warentest. Die meisten Bewertungen landeten dann über reguläre Kunden­konten bei Amazon. Stiftung Warentest empfiehlt, solche Bewertungen immer kritisch zu hinterfragen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!