BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Lufthansa-Sparkurs: München verliert weitere Langstreckenflieger | BR24

© Stephan Lina/BR

Lufthansa Sparprogramm: Verbindungen zum Flughafen München besonders betroffen

14
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lufthansa-Sparkurs: München verliert weitere Langstreckenflieger

Wegen ausbleibender Erholung des Flugverkehrs verschärft die Lufthansa ihr Sparprogramm. Gestern wurde bekannt, dass Teile der Verwaltung bis auf weiteres schließen. Auch wird der Flugplan abermals zusammengestrichen. Das trifft vor allem München.

14
Per Mail sharen

In normalen Zeiten bietet die Lufthansa täglich dutzende Langstreckenflüge ab München an. In der Corona-Krise ist diese Vielfalt einem Notprogramm gewichen. Am heutigen Montag zum Beispiel stehen gerade einmal zwei Interkontinental-Verbindungen auf dem Programm: Ein Flug nach Delhi und eine Maschine nach Chicago. Und selbst dieses Minimal-Programm wird kaum genutzt. Die Maschinen von München nach Chicago zum Beispiel sind fast leer, wie ein Blick in das Buchungssystem der Lufthansa zeigt.

Dramatischer Bedeutungsverlust für München droht

Für den Münchner Flughafen bedeutet dies einen dramatischen Bedeutungsverlust, zumal die Lufthansa angekündigt hat, weitere Langstreckenmaschinen aus dem Erdinger Moos nach Frankfurt zu verlagern. Der Konzern will am dortigen Rhein-Main-Flughafen sein verbliebenes Langstrecken-Angebot bündeln. Dies wird unter anderem mit dem größeren Netz an Zubringerflügen begründet.

Branchenkenner nennen aber auch den direkten Fernbahn-Anschluss des Frankfurter Flughafens als Wettbewerbsvorteil. Der Münchener Flughafen hat damit de facto seine Rolle als Luftfahrt-Drehkreuz vorerst verloren. Ob und wie schnell es ein Comeback geben wird ist völlig unsicher.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!