BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Luftfahrtindustrie: Massiver Stellenabbau bei Diehl Aviation | BR24

© dpa-pa

Massiver Stellenabbau bei Diehl Aviation

Per Mail sharen

    Luftfahrtindustrie: Massiver Stellenabbau bei Diehl Aviation

    Kaum eine Branche wurde von der Corona-Krise so hart getroffen wie die Luftfahrt. Nachdem schon Airbus und die Lufthansa Stellenabbau angekündigt hatten, trifft es nun auch die Belegschaft in der Luftfahrt-Sparte der Nürnberger Diehl-Gruppe.

    Per Mail sharen
    Von
    • Stephan Lina

    Bis zum Jahr 2022 sollen bei Diehl Aviation in Deutschland 1.400 Jobs gestrichen werden, das entspricht etwa einem Drittel der Stellen. In einer offiziellen Mitteilung hieß es, diese Pläne betreffen alle Standorte, ohne genaue Zahlen zu nennen etwa für Nürnberg, Gilching oder Laupheim knapp hinter der bayerisch-baden-württembergischen Grenze.

    Standortschließungen bislang nicht vorgesehen

    Grundsätzlich sollen aber alle Standorte erhalten bleiben, Schließungen sind demnach nicht vorgesehen. Das Unternehmen begründet die Pläne mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Luftfahrtindustrie, die wohl noch jahrelang das Geschäft stark beeinträchtigen werden.

    Stellenabbau ab 2021

    Diehl Aviation baut als Zulieferer der großen Flugzeugbauer unter anderem Kabinensysteme. Der Stellenabbau soll im kommenden Jahr beginnen. Nach Angaben des Unternehmens will man vor allem auf Maßnahmen wie Altersteilzeit und Freiwilligenprogramme setzen. Betriebsbedingte Kündigungen wurden in der Mitteilung des Unternehmens aber nicht ausgeschlossen.

    Gleichzeitig soll eine Innovationsoffensive das Geschäft zukunftssicher machen. Eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen plant Diehl Aviation erst wieder für das Jahr 2023.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!