BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Lagarde hält erste große Rede auf European Banking Congress | BR24

© BR

Lagarde hält erste große Rede auf European Banking Congress

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Lagarde hält erste große Rede auf European Banking Congress

Christine Lagarde hat als EZB-Präsidentin heute auf dem European Banking Congress in Frankfurt ihren ersten großen Auftritt im neuen Amt. Vor der versammelten Banken-Community hält Lagarde die Eröffnungsrede auf dem Kongress.

1
Per Mail sharen
Teilen

Christine Lagarde hat heute auf dem European Banking Congress in Frankfurt ihren ersten großen Auftritt im neuen Amt als EZB-Präsidentin. Viele Themen treiben die Europäische Zentralbank um nach dem Führungswechsel von Mario Draghi zu Lagarde. Da gab es den Streit um die Wiederaufnahme der Anleihekäufe. Ein Drittel der Notenbankchefs aus den Euroländern sprach sich bei der letzten Sitzung des Zentralbankrats dagegen aus. Doch Draghi hielt fest an einer Ausweitung der Geldpolitik, die nun fortwirkt in die neue Amtszeit seiner Nachfolgerin Lagarde.

Aufruf zur Einigkeit

Auf einem informellen Treffen versuchte man die Wogen zu glätten. Veröffentlicht wurde gestern ein Aufruf zur Einigkeit. Die Währungshüter sind besorgt über den Abschwung der Konjunktur im Euroraum und plädieren für mehr Geduld. Es brauche noch Zeit, damit die Nullzinspolitik besser wirken kann. Von der erhofften Inflation ist immer noch nichts zu spüren. Um einen solchen Aufschub wird auch Lagarde bei ihren Zuhörern werben. Sie versprach bereits, stärker als Draghi den Konsens zu suchen und die Beschlüsse der EZB einer breiteren Öffentlichkeit zu erläutern. Dass diese Politik negative Nebenwirkungen wie für Sparer hat, ist auch der Notenbank bewusst.