Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Commerzbank: Auch ING soll Interesse haben | BR24

© Felix Lincke

Die niederländische ING soll Interesse an der Commerzbank angemeldet haben. Das Angebot bietet mögliche Vorteile für die Commerzbank.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Commerzbank: Auch ING soll Interesse haben

Die Deutsche Bank könnte im Rennen um die Commerzbank weitere Konkurrenz bekommen: Nach der italienischen Unicredit soll auch die niederländische Großbank ING Interesse angemeldet haben. Das Angebot bietet mögliche Vorteile für die Commerzbank.

Per Mail sharen

Wie das Manager Magazin berichtet, soll die ING bereits mit der Regierung in Berlin und mit Commerzbank-Chef Martin Zielke gesprochen haben. Diese möglichen Vorteile könnte das Angebot von ING für die Commerzbank haben.

Wohl kein Filialsterben durch Fusion mit ING

Das Angebot aus den Niederlanden hätte den Vorteil, dass die ING die Commerzbank in ihrer heutigen Form mit vielen Filialen behalten würde. Dabei würden wesentlich mehr Arbeitsplätze erhalten bleiben als bei einer Verschmelzung mit der Deutschen Bank. ING ist bislang in Deutschland als Direktbank tätig.

Finanzplatz Frankfurt würde gestärkt

Wie das Magazin berichtet, soll das niederländische Institut der Bundesregierung sogar eine Verlagerung ihres internationalen Geschäfts nach Frankfurt angeboten haben. Das könnte den Finanzplatz stärken. ING ist eine erfolgreiche Großbank und an der Börse fast fünf Mal so viel Wert wie die Commerzbank.

Fusion von Commerzbank und Deutscher Bank nicht vom Tisch

Gegenüber seinen Aktionären ist Commerzbank-Chef Martin Zielke verpflichtet, für eine mögliche Fusion das beste und vorteilhafteste Angebot anzunehmen oder wenigstens zu prüfen. Im Fall von ING schloss Zielke wie zuvor schon bei Unicredit weitergehende Gespräche aus. Stattdessen soll zunächst nur eine mögliche Fusion mit der Deutschen Bank geprüft werden. Deren Vorstand hat bisher wenig Interesse an der Commerzbank gezeigt.