BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Infineon-Chef: Können Halbleiter-Vorsprung lange halten | BR24

© Astrid Freyeisen/ARD

Infineon-Chef Reinhard Ploss: Können Halbleiter-Vorsprung gegenüber China lange halten

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Infineon-Chef: Können Halbleiter-Vorsprung lange halten

China hängt vom Halbleiter ab. Hightech ist ohne Halbleiter, ohne Chips, nicht denkbar. Und China ist nicht nur größter Markt, sondern auch schärfster Konkurrent der USA um technologische Vorherrschaft. Wie lange hält der Vorsprung des Westens noch?

Per Mail sharen

China kommt ohne Halbleiter aus dem Ausland nicht aus. Allein letztes Jahr musste die Volksrepublik Chips für 305 Milliarden Dollar importieren – Tendenz steigend. Branchenkenner sehen Chinas Chiphersteller um bis zu zwei Generationen hinterher. Der größte deutsche Halbleiterproduzent Infineon sitzt in München.

"Ich glaube schon, dass wir hier noch sehr viele Jahre erfolgreich sein können, erwarte aber seitens der Regierung auch, und auch seitens Europa, dass deutlich mehr getan wird." Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender Infineon

Ploss fordert europäische Investitionen in Digitalindustrie

Europa müsse massiv investieren, um eine eigene Digitalindustrie aufzubauen. Ploss sieht den Infineon-Konzern gut gerüstet im Wettlauf mit China:

"Wir geben Knowhow nicht weiter, außer, dass wir es mit den Kunden entwickelt haben. Das heißt auch, dass wir bei dem einen oder anderen Geschäft, wo sowas gefordert ist, dann eben 'nein, danke' sagen." Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender Infineon

Chaos in China?

Offenbar versuchen immer mehr chinesische Unternehmer, ins Chip-Geschäft einzusteigen. Auch derart inkompetente, dass die mächtige Reform- und Planungskommission in Peking von Chaos spricht. Nach einem Bericht der South China Morning Post sollen schlecht durchdachte Projekte nun schärfer überwacht werden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!