BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Ikea beendet unbegrenztes Rückgaberecht | BR24

© picture alliance / dpa

Ikea-Filiale in Fürth

Per Mail sharen
Teilen

    Ikea beendet unbegrenztes Rückgaberecht

    Jedes Möbelstück zurückbringen und auch nach Jahren das Geld zurückbekommen: Das hatte Ikea vor zwei Jahren medienwirksam angekündigt. Jetzt nimmt das Möbelhaus sein Versprechen zurück. Von Anja Keber

    Per Mail sharen
    Teilen

    Groß war die Begeisterung bei den Verbrauchern, als Ikea vor zwei Jahren ankündigte, eine lebenslange Garantie einzuführen. Auch nach vielen Jahren noch dürfe man die Produkte zurückbringen. Gebrauchsspuren? Kein Problem, hieß es. Es passierte das, wovon Marketingabteilungen träumen: Das Möbelhaus war in aller Munde. Kunden kreierten Sprüche wie: "Wohnst Du noch, oder hast Du schon umgetauscht?" Der Werbeeffekt war da, nun aber wird die lebenslange Garantie zurückgenommen.

    Neue Regel ab 1. September

    Damit haben die Ikea-Kunden bei Einkäufen ab dem 1. September 2016 nur noch ein Jahr Zeit, um Ware ohne Angabe von Gründen zurückzugeben und den Kaufpreis erstattet zu bekommen. Man habe festgestellt, dass die Kunden gar keinen Bedarf für eine so lange Frist hätten, heißt es bei Ikea Deutschland. Weit über 90 Prozent der Kunden, die etwas umtauschen wollen, würden in den ersten zwei bis drei Monaten nach dem Kauf kommen.

    Nur noch ein Jahr Umtauschfrist

    Mit der Änderung werde das Rückgaberecht in den deutschen Filialen mit einer globalen Ikea-Richtlinie vereinheitlicht, teilte das Unternehmen mit. Die Frist von 365 Tagen liege immer noch über dem in der Branche Üblichen.

    Der nächste Katalog mit der neuen Rückgaberegel soll Ende August erscheinen. Das unbegrenzte Rückgaberecht gilt dann nur noch für Produkte, die zwischen dem 25. August 2014 und 31. August 2016 gekauft wurden.