BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

IAB: Arbeitsmarkt-Indikator im Sinkflug | BR24

© Oliver Tubenauer

Die Corona-Krise wirkt sich nun auch auf das Arbeitsmarkt-Barometer des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) aus.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

IAB: Arbeitsmarkt-Indikator im Sinkflug

Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) misst mit seinem Barometer die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Angesichts der Corona-Krise befindet sich der Wert des Barometers im Sinkflug.

Per Mail sharen
Teilen

Am kommenden Dienstag gibt die Bundesagentur für Arbeit ihre monatliche Pressekonferenz zu den Arbeitslosenzahlen. Das bestimmende Thema wird aber die Corona-Krise sein.

Prognosen für den deutschen Arbeitsmarkt

Wie sich die Ausbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen der Politik auf den deutschen Arbeitsmarkt auswirken, beobachten die Experten des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) sehr genau. Eines ihrer Messinstrumente ist dafür das sogenannte Arbeitsmarkt-Barometer.

Arbeitsmarkt-Barometer sinkt

Dieses Arbeitsmarktbarometer des Nürnberger Forschungsinstituts sinkt angesichts der Corona-Krise. Wie das IAB mitteilt, verzeichnet der Frühindikator im März den stärksten Rückgang innerhalb eines Monats seit seiner Einführung im Jahr 2011.

Schon vor Corona sanken die Erwartungen

Die meisten Arbeitsagenturen haben die Fragen des IAB bereits zwischen dem 10. und 13. März beantwortet – also noch bevor die gravierenden Maßnahmen zur Corona-Eindämmung in Kraft getreten sind. Schon in diesem Zeitraum hätten die Arbeitsagenturen eine deutlich steigende Arbeitslosigkeit erwartet.

Arbeitsmarkt unter Druck

Damit setze die Corona-Krise den an sich starken Arbeitsmarkt in Deutschland massiv unter Druck, so das IAB. Deshalb fordert Arbeitsmarkt-Forscher Enzo Weber von der Politik, den Arbeitsmarkt zu stützen. „Das bedeutet: Finanzierung der Betriebe sichern und Entlassungen vermeiden, aber auch Einstellungen unterstützen“, betont der Leiter des IAB-Forschungsbereichs Prognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen.

Was ist das Arbeitsmarktbarometer?

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist ein Frühindikator, der auf einer monatlichen Umfrage der Bundesagentur für Arbeit unter allen lokalen Arbeitsagenturen basiert. Dieser Indikator gibt einen Ausblick auf die Gesamtentwicklung des Arbeitsmarkts. Die Skala reicht dabei von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung). Derzeit steht das IAB-Arbeitsmarktbarometer bei 100,4 Punkten. –

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!