BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Felix Lincke
Bildrechte: stock.adobe.com / Worawut

Versicherungsvertreter vor dem Aus

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Herr Kaiser geht in Rente – Versicherungsvertreter vor dem Aus

Immer mehr Verbraucher schließen ihre Versicherungsverträge online ab. Die Corona-Pandemie hat den Trend beschleunigt. In der Gunst der Kunden wird der Versicherungsvertreter immer unwichtiger. "Herr Kaiser" geht in Rente.

7
Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

"Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer" war eine der bekanntesten Werbefiguren in der Nachkriegsgeschichte. Allerdings ist "Herr Kaiser" schon lange nicht mehr aufgetreten. Nach fast 40 Jahre ging er 2009 in Rente. Sein Markenzeichen: Er hatte seine Kundinnen und Kunden immer zuhause besucht.

Online-Vertrieb legt deutlich zu

Mittlerweile schließen 25 Prozent der Deutschen ihre Versicherungen online ab. Das geht über die Versicherer selbst oder spezialisierte Vergleichs-und Vermittlungsportale. Weniger als ein Viertel der Geschäfte läuft über den Vermittler.

Tendenz rasant fallend, schreiben die Experten von EY Innovalue in einer Studie. Und die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung noch beschleunigt. Denn immer weniger Verbraucher wollten vom Versicherungsmakler besucht werden.

Reise- und Kfz-Versicherungen meist online

Der Trend zum Online-Versicherungsabschluss ist nicht aufzuhalten. Schon 2018 hängten rund 20.000 Vermittler ihren Job an den Nagel. Es gilt damit als eines der schlimmsten Jahre in der Branche. Die Versicherungsunternehmen haben ihre Vertriebsstrukturen neu ausgerichtet und bauen wie der Branchenprimus Allianz eigene Direktversicherungstöchter auf. Bei Reiserücktritts - und Kfz-Versicherungen wird jede dritte Police online verkauft. Apps ermöglichen nicht nur einen unkomplizierten Abschluss, sondern auch eine vereinfachte Schadensregulierung.

Beratungsintensive Lebens- und Rentenversicherungen brauchen zwar mehr individuelle Beratung, doch auch hier braucht es den realen Herrn Kaiser nicht mehr. Der kommt heute per Videochat.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!