Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Grüner Knopf: s.Oliver prüft, sich an Textilsiegel zu beteiligen | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

Der Mode-Konzern s.Oliver mit Sitz in Rottendorf prüft, sich am Textilsiegel "Grüner Knopf" zu beteiligen. Das Unternehmen stehe der Idee, ein verständliches Nachhaltigkeits-Siegel wie den "Grünen Knopf" zu schaffen, positiv und offen gegenüber.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Grüner Knopf: s.Oliver prüft, sich an Textilsiegel zu beteiligen

Der Mode-Konzern s.Oliver mit Sitz in Rottendorf prüft, sich am Textilsiegel "Grüner Knopf" zu beteiligen. Das Unternehmen stehe der Idee, ein verständliches Nachhaltigkeits-Siegel wie den "Grünen Knopf" zu schaffen, positiv und offen gegenüber.

1
Per Mail sharen
Teilen

Der Mode-Konzern s.Oliver will die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren für das Textilsiegel "Grüner Knopf" aktiv prüfen.

Mode-Konzern hat eigenes Nachhaltigkeitsprogramm gestartet

Unternehmenssprecherin Verena Väth zufolge hat s.Oliver ein eigenes Nachhaltigkeitsprogramm mit Namen "We Care" initiiert und sich nachhaltige Standards in den Bereichen Rohstoffe und Fasern, etwa im Baumwollanbau, gesetzt. Zusätzlich sollen umweltschonende Herstellungsverfahren durch die Verminderung von Wasser-, Energie-, und Chemikalieneinsatz gefördert werden. Textilien, die diese Kriterien erfüllen, sollen dann mit einem entsprechenden Etikett gekennzeichnet werden.

"Grünen Knopf" vorgestellt

Am Montag (09.09.19) hatte Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) das staatliche Textilsiegel "Grüner Knopf" vorgestellt.