BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/dpa-Bildfunk/(Foto: Otto Wilde Grillers)
Bildrechte: BR/dpa-Bildfunk/(Foto: Otto Wilde Grillers)

Mietvertrag, Hausordnung, Immissionsschutz, Brandschutz: Wer auf dem Balkon oder der Terrasse grillen möchte, muss viel beachten.

27
Per Mail sharen

    Grillen auf dem Balkon - Ist das erlaubt?

    Keine Lust auf Menschenmassen im Park, am See oder Fluss? Ein gemütlicher Grillabend auf dem Balkon oder der eigenen Terrasse wäre die Lösung. Was ist dabei zu beachten? Können Nachbarn das Vergnügen unterbinden? Das sagt der Gesetzgeber.

    27
    Per Mail sharen
    Von
    • Peter Althammer

    Grundsätzlich ist es rechtlich nicht verboten, auf dem Balkon oder der Terrasse zu grillen. Der Mieter darf den Balkon generell "vertragsgemäß nutzen". Das heißt, er darf den Balkon nach Belieben nutzen, solange die Nachbarn nicht gestört werden. Nachbarn wiederum müssen Störungen bis zu einem gewissen Grad hinnehmen, sie dürfen hierdurch aber auch nicht unangemessen beeinträchtigt werden. Grundsätzlich gilt das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.

    Grillen auf dem Balkon: Blick in die Hausordnung

    Aber: Der Vermieter kann das Grillen auf dem Balkon durch eine Regelung in der Hausordnung auch verbieten oder einschränken. Die Hausordnung ist fester Bestandteil des Mietvertrages. Häufig ist darin das Grillen ausdrücklich untersagt. Verstößt der Mieter dagegen, kann der Vermieter nach erfolgloser Abmahnung sogar die Kündigung gegenüber dem Mieter aussprechen.

    "Will ein Vermieter in einem Mehrfamilienhaus Streitigkeiten vermeiden, sollte eine klare Regelung in der Hausordnung festgelegt werden. Es sollte geregelt werden, ob überhaupt und wenn ja, wann und wie das Grillen auf dem Balkon erlaubt ist." Ulrike Kirchhoff, Vorstand Haus & Grund Bayern.

    Offenes Feuer auf dem Balkon ist untersagt

    Unabhängig davon ist das Grillen auf Balkonen am offenen Feuer (Holzkohlegrill) aus Gründen der Geruchsbelästigung und der Brandgefahr unzulässig. Zu beachten ist auch, dass es ein Verstoß gegen Vorschriften des Immissionsschutzes darstellen kann. Der Qualm kann schließlich in die Wohn- und Schlafräume unbeteiligter Nachbarn eindringen. Dann liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

    "Abgesehen von getroffenen Regelungen in der Hausordnung und dem Mietvertrag, ist das Grillen auf Balkonen und Terrassen erlaubt, solange niemand hierdurch unangemessen eingeräuchert wird." Ulrike Kirchhoff, Vorstand Haus & Grund Bayern

    Wer einen Elektro- statt einen Holzkohlegrill nutzt, reduziert die Rauchschwaden – das lässt dicke Luft in großen Mengen erst gar nicht aufkommen.

    Nachtruhe herrscht ab 22 Uhr

    Grillpartys können allerdings nicht nur wegen offenen Feuers oder der Rauchentwicklung zum Zankapfel zwischen Gartennachbarn oder Wohnungsvermieter und Mieter werden. Oft fühlen sich Nachbarn von Musik und Gesprächen gestört. Generell gilt: Ab 22.00 Uhr herrscht Nachtruhe. Gespräche und Musik müssen auf Zimmerlautstärke reduziert werden. Praktisch heißt das meist: Ab ins Haus, wenn eine Beschwerde kommt.

    Am besten, es kommt erst gar nicht zu einem Streit. Ein Hinweis, bevor der Grill angeworfen wird oder vielleicht auch eine Einladung zum Mitgrillen wären einen Versuch wert.

    Sicherheitstipps fürs Grillen

    Bevor der Grill angeheizt wird, sollten noch einige praktische Sicherheitstipps für einen unbeschwerten Grillabend beachtet werden:

    "Achten Sie beim Grillen darauf, keine Kleidung aus Synthetik zu tragen, ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen wie Servietten zu wahren und das Gerät niemals unbeaufsichtigt zu lassen. Verwenden Sie keine Brandbeschleuniger wie Spiritus und halten Sie für den Fall der Fälle Löschmittel bereit. Dazu gehören ein Eimer mit Wasser, Sand, eine Löschdecke oder ein Feuerlöscher. Sollte Fett in Brand geraten, löschen Sie es nicht mit Wasser, sondern nur durch Abdecken." Versicherungskammer Bayern

    Sind alle diesbezüglichen Fragen geklärt und die Sicherheitsvorkehrungen getroffen, dann muss nur noch das Wetter mitspielen und einem schönen Grillabend mit Verwandten und Freunden sollte nichts mehr im Wege stehen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!