BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

"Goldener Windbeutel" geht an Bio-Kinder-Tomatensauce | BR24

© foodwatch/picture alliance/Udo Fischer

Die Kinder-Tomatensauce des Bio-Herstellers Zwergenwiese bekommt den Goldenen Windbeutel überreicht

Per Mail sharen
Teilen

    "Goldener Windbeutel" geht an Bio-Kinder-Tomatensauce

    Der Negativpreis "Goldener Windbeutel" der Verbraucherorganisation Foodwatch geht in diesem Jahr an eine Kinder-Tomatensauce des Bio-Herstellers Zwergenwiese. Knapp 70.000 Teilnehmer wählten sie online zur "dreistesten Werbelüge des Jahres".

    Per Mail sharen
    Teilen

    Eine Bio-Tomatensuppe für Kinder ist von den Teilnehmern einer Online-Umfrage zur "dreistesten Werbelüge des Jahres" gewählt worden. Damit geht der Negativpreis "Windbeutel des Jahres" in diesem Jahr an den Bio-Hersteller "Zwergenwiese".

    Kindersuppe enthält doppelt so viel Zucker wie Erwachsenen-Version

    Laut Foodwatch enthält die für Kinder beworbene Tomatensauce mehr als doppelt so viel Zucker wie die Erwachsenen-Version.

    Zwergenwiese hatte sein Produkt nach der Nominierung damit verteidigt, dass "kein zugesetzter Kristallzucker", sondern Apfeldicksaft enthalten sei. Doch laut den Verbrauerschützern von Foodwatch definiert die Weltgesundheitsorganisation WHO auch Zucker aus Fruchtsaftkonzentraten als freien beziehungsweise zugesetzten Zucker, dessen Konsum reduziert werden sollte.

    Babynahrung von Hipp auf Rang Drei

    Auf dem zweiten Platz landete mit rund 26 Prozent der Stimmen der Milch-Drink "Yakult", bei dem Foodwatch kritisiert, dass gesundheitlich positive Effekte nicht wissenschaftlich belegt seien. Platz drei belegt ein Karottensaft für Babys von Hipp, der in neuer Verpackung fast doppelt so viel kostet wie bisher.

    Foodwatch setzt sich mit der Umfrage zum Goldenen Windbeutel nach eigenen Angaben gegen "tagtägliche Täuschung" durch Etikettenschwindel ein.

    © © foodwatch

    So stimmten die User ab bei der Wahl zum "Goldenen Windbeutel 2019".