BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Games: Die nächste Konsolengeneration ist am Start | BR24

© BR / Wolfgang Zehentmeier

Heute kommt die neue Spielekonsole Xbox Series X in den Handel. Hersteller Microsoft kommt damit dem direkten Konkurrenten Sony nur eine gute Woche zuvor - in neun Tagen schickt Sony seine Playstation 5 ins Rennen um die Gunst der Gamer.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Games: Die nächste Konsolengeneration ist am Start

Heute veröffentlicht Microsoft seine neue Spielekonsole Xbox Series X und kommt damit dem direkten Konkurrenten Sony nur eine gute Woche zuvor. Denn in neun Tagen schickt Sony seine Playstation 5 ins Rennen um die Gunst der Gamer.

Per Mail sharen
Von
  • Wolfgang Zehentmeier

Eigentlich kommen im November gleich vier Geräte auf den Markt: Microsoft und Sony stellen jeweils eine Konsole mit und eine ohne Disk-Laufwerk vor. Microsoft präsentiert die Xbox Series X für 499 Euro und eine "abgespeckte" Xbox Series S für 299 Euro. Sony bietet die PlayStation 5 mit Laufwerk für 499,99 Euro und als Digital Edition ohne Blu-ray-Laufwerk für 399,99 Euro an. Auf diese Art bedienen sie verschiedene Käuferschichten und Marktsegmente.

Produktionsschwierigkeiten durch Corona

Eigentlich gehört die Gamesbranche seit dem ersten Lockdown im Frühjahr in vielen Bereichen zu den Gewinnern der Corona-Pandemie. Doch für die lang geplante Einführung der Next-Generation-Konsolen Xbox Series X und Playstation 5 gilt das nicht.

Denn Corona verhinderte nicht nur große Werbeaktionen, wie vor sieben Jahren zur Einführung der Vorgänger-Generation, sondern erschwert vor allem die Produktion der beiden neuen Konsolen, sodass zum Start selbst Vorbestellkontingente vor allem der Versionen mit Laufwerk immer wieder schnell vergriffen waren.

Langsamer Umstieg auf die neue Generation

Auch um die Gamer deswegen nicht zu sehr zu verärgern setzen Microsoft und Sony strategisch auf einen langsamen Umstieg und Kontinuität bei den Games: Man kann auf den neuen Geräten viele Spiele der jeweiligen Vorgängergeneration Xbox One beziehungsweise Playstation 4 zocken. Die Xbox-Serie X ermöglicht es sogar, viele Spiele aus der gesamten Xbox-Reihe auf der neuen Konsole zu spielen. Zudem bieten einige Spielehersteller beim Kauf eines Games für die bisherigen Konsolen ein kostenfreies Udpate auf die neue Generation an.

Auch bei den Spielekontrollern sind die Veränderungen recht gering: Mal ist der Xbox-Knopf weniger abgesetzt, mal verheißt der Playstation 5-Kontroller ein realistischeres Spielgefühl. Doch insgesamt sind die Änderungen eher gering.

Angenehm kurze Ladezeiten

Technisch vollenden die Playstation 5 und die Xbox Serie X den Sprung zur 4k-Grafik, der durch Update-Konsolen in der Vorgängergeneration schon eingeleitet wurde. Dadurch zeigen die neuen Konsolen auch auf großen Fernsehbildschirmen ein hochauflösendes und – durch stabile Bildwiederholfrequenzen – auch bei schnellen Bewegungen ein scharfes Bild.

Die größte Änderung sind schnellere Datenspeicher: Sie verkürzen die Ladezeiten zum Start der Konsole und innerhalb der Spiele enorm. Aufwendige und damit speicherintensive Games-Produktionen, die die bisherigen Konsolen gerne mal an ihre Leistungsgrenze gebracht haben, bekommen dadurch einen angenehmen Spielfluss.

Neue Basis für aufwendigere Spiel-Gestaltung

Zugleich stellt die neue Generation auch eine neue Technik-Basis für Spieleentwickler zur Verfügung. Sie können neue Spiele noch detailreicher ausstatten, Spielwelten noch größer und die Charaktere noch realitätsnäher gestalten. Doch bis die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration wirklich ausgeschöpft werden, dauert es erfahrungsgemäß einige Zeit.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!