Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Ferdinand Piëch verhandelt über Ausstieg aus VW-Konzern | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ferdinand Piëch verhandelt über Ausstieg aus VW-Konzern

Ex-VW-Aufsichtsratschef Piech will bei VW aussteigen. Die Eigentümerfamilien Piëch und Porsche verhandeln derzeit mit dem ehemaligen Firmenpatriarchen über die Übernahme seines Anteils an der Porsche-Holding. Das teilte Porsche heute mit.

Per Mail sharen
Teilen

Bei den Verhandlungen geht es um die Übernahme des 14,7-prozentigen Anteils von Ex-VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch an Stammaktien an der Porsche-Holding, die ihrerseits die Mehrheit an Volkswagen hält. Der Anteil ist Medienberichten zufolge gut eine Milliarde Euro wert. Die Familien haben demzufolge ein großes Interesse an der Übernahme. Sie wollten verhindern, dass ein familienfremder Investor einsteigt.

Konzerntochter Porsche teilte mit:

"Ob es zu den vorgenannten Veränderungen der Aktionärsstruktur der Porsche Automobil Holding SE kommt, ist aktuell nicht abzusehen." Porsche