BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Familienunternehmen fordern Erleichterungen bei Erbschaftsteuer | BR24

© BR/Margit Siller

In Deutschland werden neun von zehn Unternehmen als Familienbetriebe geführt. Meistens als Personengesellschaften - und die werden häufig mit Sätzen von mehr als 50 Prozent besteuert. Im Erbfall oder in einer Krise kann das zum Verhängnis werden.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Familienunternehmen fordern Erleichterungen bei Erbschaftsteuer

In Deutschland werden neun von zehn Unternehmen als Familienbetriebe geführt. Meistens als Personengesellschaften - und die werden häufig mit Sätzen von mehr als 50 Prozent besteuert. Im Erbfall oder in einer Krise kann das zum Verhängnis werden.

7
Per Mail sharen
Von
  • Margit Siller

Allein 2,2 Milliarden Euro fließen jedes Jahr über die Erbschaftsteuer in den bayerischen Haushalt. Kein Land wird darauf verzichten. Das machte Bayerns Finanzminister Albert Füracker bei einem Online-Kongress der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) klar.

Höhere Freibeträge möglich

Aber es gebe Stellschrauben, wie höhere Freibeträge beim Übergang auf die nächste Generation oder die sogenannte Lohnsummen-Regel. Allerdings macht gerade sie derzeit große Probleme, denn während der Coronakrise sinken die Lohnsummen in vielen Firmen. Damit drohen im Erbfall höhere Steuern.

Zugeschaltet aus Berlin war Finanzstaatssekretär Rolf Bösinger. Derzeit ist es möglich, Gewinne aus zwei zurückliegenden Jahren mit aktuellen Verlusten zu verrechnen. Die Wirtschaft würde eine Verlängerung auf rückwirkend drei Jahre begrüßen. Für die Finanzverwaltung sei das schwierig, betonte Bösinger, denn der Jahresabschluss 2018 sei in den meisten Fällen schon testiert. Da man aber in der Krise auf Sicht fahre, sei das letzte Wort dazu im Bundesfinanzministerium noch nicht gesprochen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!