BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/stock.adobe.com/adempercem
Bildrechte: BR/stock.adobe.com/adempercem

Aspekte der Nachhaltigkeit sollen bei Finanzprodukten eine wichtige Rolle spielen. Die EU verlangt jetzt mehr Transparenz von den Anbietern.

Per Mail sharen

    EU will mehr Transparenz bei nachhaltigen Geldanlagen

    Die EU will Geldanlagen transparenter machen in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung sowie langfristig Standards setzen. Bis die erwünschte Transparenz für die Kundinnen und Kunden vollständig umgesetzt ist, wird es noch etwas dauern.

    Per Mail sharen
    Von
    • Anja Keber

    Grün soll es werden, gerecht und sozial. Die Europäische Union hat im Frühjahr 2018 den Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums auf den Weg gebracht – mit einer tragenden Rolle für den Finanzsektor.

    Wie nachhaltig sind Finanzprodukte tatsächlich?

    Das erste Level wird nun europaweit mit der Sustainable Finance Disclosure Regulation umgesetzt – auf Deutsch: Offenlegungsverordnung.

    Anbieter von Finanzprodukten müssen offenlegen, inwiefern ihre nachhaltigen Investments tatsächlich ökologischen und/oder sozialen Kriterien entsprechen und wie die beworbenen Ziele verfolgt werden. Hier sehen Fachleute noch ein Transparenz-Defizit.

    "Bei nachhaltigen Finanzprodukten ist leider nicht immer klar, wie nachhaltig sie tatsächlich sind. Mit den neuen Regeln können sich Anleger auf der Homepage des Anbieters informieren: Was genau verspricht dieses Finanzprodukt und wie wird dieses Versprechen eingehalten? Wirbt ein Fondsanbieter zum Beispiel damit, dass sein Produkt zur Verringerung der CO2-Ausstosses beiträgt, dann muss er zeigen, mit welchen Methoden und Kriterien er das auch glaubhaft erreichen kann." Magdalena Senn, Bürgerbewegung Finanzwende

    Ab dem nächsten Jahr: Klimafreundlich oder nicht?

    Ab 2022 müssen die Anbieter dann zusätzlich offenlegen, welcher Anteil ihrer Investments gemäß den harten EU-Kriterien als ökologisch und vor allem klimaschonend gelten darf. Dann können die Anleger sehen, zu wieviel Prozent ihre Geldanlage den Vorgaben entspricht und tatsächlich grün im Sinne der EU ist.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!