Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Endlich verständlich! Expertin erklärt Cum-Ex in zwei Minuten | BR24

© BR

Cum-Ex-Geschäfte - Was ist das genau, damit es jeder versteht? BR-Wirtschaftsexpertin Margit Siller im Gespräch mit Björn Dake - aus dem Thema des Tages von B5 aktuell. Wer die ersten zwei Minuten hört, bekommt das Wesentliche erklärt.

8
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Endlich verständlich! Expertin erklärt Cum-Ex in zwei Minuten

Aktienhändler und Banken haben den Staat um Milliardensummen geprellt. Mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften. Skandal im Skandal: Weil es so komplex ist, wird es kaum verstanden. Margit Siller bringt es auf den Punkt - eine ultimative Hör-Klärung.

8
Per Mail sharen
Teilen

Cum-Ex-Geschäfte: "Was ist das genau, damit es jeder versteht?" Bitte reinhören!

Jahrzehntelang haben Aktienhändler und Banken den deutschen Staat um Milliardensummen geprellt - mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften. Im Gespräch erläutert BR-Expertin Margit Siller, welche Lücken die Finanzprofis nutzten. Wie sie durch geschicktes Jonglieren und Verschleiern vom Staat das Vielfache einer Steuer zurückholten, die nur einmal bezahlt wurde.

Prozess gegen zwei Aktienhändler in Bonn

Vor dem Bonner Landgericht hat jetzt der erste Strafprozess zu den umstrittenen Deals begonnen. Angeklagt sind zwei ehemalige Aktienhändler. Ihnen wird besonders schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen. Sie sollen zwischen 2006 und 2011 den deutschen Staat um 440 Millionen Euro geprellt haben.

Maximal zehn Jahre Haft

Den Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren. Sie haben aber umfassend ausgesagt und hoffen auf Milde.

Ein Prozess, dem viele weitere folgen?

In dem Musterprozess in Bonn gegen die zwei früheren HVB-Banker soll nach den Plänen des Gerichts an 32 Verhandlungstagen bis zum 9. Januar grundsätzlich geklärt werden, inwieweit die Cum-Ex-Geschäfte strafbar waren. Bei einem Schuldspruch dürften zahlreiche weitere Prozesse folgen.