Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

E-Autos auf der IAA: VW zeigt neuen "Volksstromer" | BR24

© Noch vor dem Start der Messe hat VW seinen neuen Elektro-VW ID.3 vorgestellt.

Noch vor dem Start der Messe hat VW seinen neuen Elektro-VW ID.3 vorgestellt.

15
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

E-Autos auf der IAA: VW zeigt neuen "Volksstromer"

Stromer für alle? Bezahlbare E-Autos für den Massenmarkt sind einer der Trends auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA). Noch vor dem Start der Messe hat VW seinen neuen Elektro-VW ID.3 vorgestellt.

15
Per Mail sharen
Teilen

In Frankfurt beginnt am Mittwoch (12.09.) die internationale Automobilausstellung (IAA). VW will mit einem neuen Modell E-Autos für die breite Masse bezahlbar machen. Es soll ein "Volksstromer" werden.

Volkswagen will mit seinem neuen ID.3 auftrumpfen

Bei VW soll nach dem Käfer und dem Golf nun der ID.3 eine neue Ära einläuten, so der Wunsch der Geschäftsführung. Der Basispreis für das kompakte Elektroauto, das erstmalig auf der IAA gezeigt wird, wird mit unter 30.000 Euro angegeben. Die Reichweiten sollen je nach Batteriegröße mit 330 bis 550 Kilometern liegen. Konzernchef Herbert Diess erklärte zudem, dass der ID.3 bilanziell CO2-neutral hergestellt wird. Dabei müssen natürlich auch die Zulieferer mitspielen:

"C02 wird ein Entscheidungskriterium bei den Zulieferern sein. Es gibt viele Möglichkeiten CO2 zu senken. Was erforderlich sein wird, ist das wir CO2 besteuern." Herbert Diess, VW-Konzernchef

Neben der Einführung der CO2-Steuer verlangt Diess den Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Kohle und eine stärkere staatliche Förderung von Elektroautos. Mit dem ID.3 will VW offensichtlich auch Vertrauen zurückgewinnen, welches durch den Diesel-Skandal verloren ging. Man habe viel Schaden verursacht. Das sei lange noch nicht zu Ende. Das werde noch Jahre dauern, so Diess.

© BR / Gabriel Wirth

Herbert Diess bei der Vorstellung des ID.3