Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

DAX leicht im Minus | BR24

© BR/Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

DAX leicht im Minus

An den Börsen ist weiterhin kaum eine klare Richtung erkennbar. Seit Weihnachten hat der DAX fast 7 Prozent zugelegt, nun fällt er leicht und Morphosys hat in den USA einen Patentstreit verloren.

Per Mail sharen

Der deutsche Aktienmarkt notiert uneinheitlich. Der DAX hat ja eine starke Woche hinter sich. Nun verliert er 0,3 Prozent auf 11.250 Punkte. Betrachtet man die vergangenen vier Wochen – so hat der deutsche Leitindex allerdings um fast 7 Prozent zugelegt. Einige Technologiewerte sind gefragt. Die Aktien von WireCard und Infineon steigen um bis zu 1 Prozent. Der TecDAX verbucht immerhin einen kleinen Gewinn von 0,1 Prozent.

Morphosys verliert Patentstreit

Im MDAX müssen die Papiere von Morphosys ein Minus von 6,5 Prozent hinnehmen. Damit sind sie die größten Verlierer im Index. Ein Anteilsschein der Biotech-Firma ist nun gut 98 Euro wert. Begründet werden die Kursverluste vor allem mit der Entscheidung eines Gerichts in den USA, wonach Morphosys eine Patentklage verloren hat. Im Patentstreit mit den Konkurrenten Janssen Biotech und Genmab erklärte ein US-Bezirksgericht drei Patente des deutschen Biotech-Unternehmens für ungültig. Eine für Morphosys günstige Entscheidung hätte dem Unternehmen laut einem Analysten von der Deutschen Bank deutliche Umsatzbeteiligungen für das Krebsmittel Darzalex von Janssen gebracht. Und am Devisenmarkt ist der Euro 1,14 20 Dollar wert.