Fax

Rund 20 Prozent der Arztpraxen nutzt zur Datenübermittlung noch das Fax. Das kann ein Verstoß gegen den Datenschutz sein, der strafbar ist.

Bildrechte: adpic/M. Baumann
    > Wirtschaft >

    Datenschutz in der Arztpraxis: Faxen geht gar nicht

    Datenschutz in der Arztpraxis: Faxen geht gar nicht

    Das deutsche Gesundheitswesen hat in Sachen Digitalisierung noch beträchtlichen Nachholbedarf. Praxisbetreiber sollten sich im eigenen Interesse vom Telefax verabschieden. Denn diese in vielen Praxen noch genutzte Technik kann illegal sein.

    Nach Daten, die der Digitalbranchen-Verband Bitkom Ende Juli veröffentlicht hat, nutzt noch rund ein Fünftel der deutschen Arztpraxen die Telefax-Technik, um Daten zu übermitteln. Die Corona-Pandemie habe zwar die Digitalisierung vorangebracht, erklärte Bitkom – doch die Kommunikation laufe häufig noch traditionell.

    Faxen ist rechtlich problematisch

    Darin sieht die Stiftung Gesundheit mit Sitz in Hamburg auch ein rechtliches Problem. Informationen über Patienten oder andere Gesundheitsdaten per Fax zu übermitteln, sei inzwischen rechtswidrig. Denn die Datenschutz-Grundverordnung verbietet es, sensible Daten auf eine Weise zu übertragen, bei der nicht sichergestellt ist, wo sie am Ende tatsächlich ankommen – und das ist bei der Fax-Technik der Fall. Theoretisch drohten nach der DSGVO Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro, warnt die Stiftung Gesundheit.

    Sichere Technik ist verfügbar

    Sichere und erprobte Techniken stünden schon seit längerem bereit, heißt es gleichzeitig vom Bundesverband Gesundheits-IT. Sogenannte KIM-Dienste – die Abkürzung steht für "Kommunikation im Medizinwesen" - ermöglichten einen sicheren und effizienten Datenaustausch.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn setzt Hoffnungen auf die elektronische Patientenakte. Die soll nach ihrem offiziellen Start zum Jahreswechsel schrittweise ausgebaut werden – derzeit dümpelt ihre Nutzung aber noch vor sich hin.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!