BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Dachser: Kemptener Logistikunternehmen fährt auf Sicht | BR24

© Walter Kittel/BR

Logistikunternehmen Dachser: Gute Zahlen für 2019, aber ungewisser Ausblick

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dachser: Kemptener Logistikunternehmen fährt auf Sicht

Das Kemptener Logistikunternehmen Dachser konnte im vergangenen Jahr seine Umsätze um 1,6 Prozent auf 5,66 Mrd. Euro steigern. Vor allem Geschäfte mit dem Transport von Lebensmitteln trugen zu dem guten Ergebnis des Familienunternehmens bei.

Per Mail sharen

Die endgültigen Auswirkungen der Corona-Krise seien jedoch schwer prognostizierbar und müssten jeden Tag aufs Neue bewertet werden. Die Krise hat Dachser in den vergangenen Wochen in vielerlei Hinsicht getroffen: zunächst waren es LKW Staus an den Grenzen. Dann die osteuropäischen Mitarbeiter und Fahrer des Unternehmens, die nicht mehr so ohne weiteres zur Arbeit über die Grenze nach Deutschland einreisen durften. Und mittlerweile spürt das Unternehmen deutlich das Schrumpfen des gesamten Wirtschaftskreislaufs.

Spanien und Italien problematisch

Vor allem in Spanien und Italien ist die Nachfrage nach LKW Kapazitäten gewaltig eingebrochen. Als Folge des teilweise kompletten Schließens von Werken habe sich hier eine erschreckende Starre breitgemacht, so Dachser Chef Bernhard Simon.

Teilweise gerade in diesen südlichen Regionen Europas haben wir Umsatzeinbrüche von ca 50%. Wenn es also auch um die Belieferung von Fußgängerzohnen geht, mit teilweise 70%. Das korrespondiert eben einfach mit dem Geringerwerden der gesamten wirtschaftlichen Leistung. Es ist also wirklich richtig, richtig schwierig. Bernhard Simon, Sprecher der Geschäftsführung der Dachser SE

Gestiegene Lebensmittelnachfrage

Von der hohen Nachfrage nach Lebensmitteln in Deutschland konnte Dachser in den vergangenen Wochen hingegen profitieren. Hier lagen die Transportkapazitäten teilweise um 25% höher als normal.