BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

DGB-Chef Hofmann will Tarifbindung notfalls erzwingen | BR24

© BR

Reiner Hoffmann im Podcast "B5 Extra Coronavirus: Wege aus der wirtschaftlichen Krise" (Sendefassung)

31
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

DGB-Chef Hofmann will Tarifbindung notfalls erzwingen

1. Mai 2020: Tag der Arbeit, immer auch Tag der Gewerkschaften. Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, fordert in unserem Podcast mehr Tarifbindung - gerade im Handel und in der Pflege. Und er nimmt Bayern in die Pflicht.

31
Per Mail sharen
Von
  • Christine Bergmann
  • Birgit Harprath
  • Wolfram Schrag

1. Mai 2020: Krankenschwestern, Pflegekräfte, Verkäuferinnen und Zusteller werden in der Corona-Pandemie als Heldinnen und Helden gelobt, verdienen aber weniger als der Durchschnitt der Beschäftigten. Auf einen Tariflohn können sich bei weitem nicht alle berufen. Die Tarifbindung aller Beschäftigten ist in den vergangenen Jahren auf unter 50 Prozent gesunken. Das muss sich ändern, fordert DGB-Chef Reiner Hoffmann in unserem Podcast "B5 Extra Coronavirus – Wege aus der wirtschaftlichen Krise" hören (Die Folge ist hier in der Langversion auch als Download verfügbar.)

Bayern ohne Vergabegesetz

Auch der Staat sollte Vorbild sein, meint der DGB-Chef. 14 Bundesländer haben ein Vergabegesetz - mit der Folge, dass nur der Auftragnehmer den Zuschlag erhält, der Tariflohn bezahlt. Bayern, Sachsen und auch der Bund haben kein solches Gesetz. Reiner Hoffmann fordert: Das müsse aufhören.

"Am Ende gehen diese Beschäftigten zum Amt und müssen zu ihrem kärglichen Lohn auch noch Sozialhilfe beantragen. Das kann so nicht weitergehen." DGB-Chef Reiner Hoffmann

Maifeiertag im Internet

Den Maifeiertag 2020 werden die Gewerkschaften sicher nicht so schnell vergessen. Solidarität heißt in der Corona-Krise auch für sie, Abstand zu halten. Alle Kundgebungen wurden abgesagt und das gerade jetzt, wo die Zahlen der Kurzarbeiter und der Arbeitslosen stark steigen. Auch DGB-Chef Reiner Hoffmann fiel die Entscheidung nicht leicht: "Ich werde schon das direkte Gespräch, den direkten Kontakt mit unseren Kolleginnen und Kollegen vermissen."

Was aber ist angesagt, um die Wirtschaft wieder in Gang und den Arbeitsmarkt in Schwung zu bringen? Auch der DGB schlägt hier Konjunkturprogramme des Staates vor. Allerdings sollten die sozial und ökologisch ausgerichtet sein. Das ist eine Forderung von DGB Chef Hoffmann, am Tag der Arbeit 2020.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!