BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Lincke
Bildrechte: BR/MEV/Karl Holzhauser

Corona lässt Azubi-Zahl einbrechen

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona lässt Azubi-Zahl einbrechen

Deutlich weniger Lehrlinge wegen Corona: Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge ist im vergangenen Jahr um 9,4 Prozent zurückgegangen. Das war der größte Einbruch, den das Statistische Bundesamt bisher feststellen musste.

Per Mail sharen
Von
  • Felix Lincke

Die Corona-Krise hinterlässt Spuren am Ausbildungsmarkt. Die Zahl neu abgeschlossener Ausbildungsverträge ist in noch nie dagewesenem Ausmaß eingebrochen. Sie ging um 9,4 Prozent auf rund 465.200 zurück, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Lockdown beim Einzelhandel macht sich bemerkbar

Krisenbranchen wie der Handel, der viele Lehrstellen bietet, mussten in der Pandemie ihr Angebot herunterfahren. Erstaunlich ist, dass in den gewerblichen Berufen von Handwerk und Industrie auch viel weniger Bewerber einen Vertrag bekamen. Der starke Rückgang betrifft also auch Branchen, in denen die Beschäftigung trotz Corona eher hoch war. Nur wenige Betriebe suchten in der Krise nach zusätzlichen Auszubildenden.

Einbruch bei weiblichen Lehrlingen noch größer als bei männlichen

Der Rückgang traf besonders junge Frauen mit Minus von mehr als zehn Prozent. Bei den Männern waren es knapp neun Prozent weniger Neuverträge. Einen leichten Zuwachs gab es in der Landwirtschaft.

Bei Ausbildungsplätzen liegt Bayern auf Rang zwei

Im Ländervergleich fiel der Rückgang auch in Bayern hoch aus. Aber insgesamt lag der Freistaat bei der Zahl aller Azubis an zweiter Stelle hinter Nordrhein-Westfalen. Bundesweit gab es zum Jahresende insgesamt immer noch rund 1,3 Millionen, die dual ausgebildet wurden. Nur wenige haben wegen Corona ihren Ausbildungsplatz verloren, es war aber schwerer, einen neuen zu finden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!