BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

China seit fünf Jahren Deutschlands wichtigster Handelspartner | BR24

© BR/dpa-Bildfunk/Christian Charisius

Im vergangenen Jahr war wieder China der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Trotz Corona-Krise sind die Umsätze um drei Prozent gestiegen.

6
Per Mail sharen

    China seit fünf Jahren Deutschlands wichtigster Handelspartner

    Die deutsche Industrieproduktion ist im Jahr 2020 um mehr als ein Zehntel gesunken. Umso wichtiger ist der chinesische Markt. China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Dort hat die Wirtschaft die Pandemie bereits hinter sich gelassen.

    6
    Per Mail sharen
    Von
    • Felix Lincke

    Bereits das fünfte Jahr in Folge war China 2020 der wichtigste Handelspartner für deutsche Unternehmen. Auf rund 212 Milliarden Euro beziffert das Statistische Bundesamt den Wert der ausgetauschten Waren. An zweiter Stelle lagen die Niederlande mit einem Handelsvolumen von 173 Milliarden Euro, dicht dahinter die USA auf Platz drei.

    Importe aus China, Exporte nach USA und China

    Die meisten Importe kamen aus der Volksrepublik China. Bei den Exporten haben die USA als Abnehmer die Nase vorn, vor China und Frankreich. Im Außenhandel mit China sind die Umsätze trotz der Corona-Krise um drei Prozent gestiegen, so dass auch hier die Bedeutung zunimmt. Vor allem elektrische Geräte wie zur Datenverarbeitung und optische Erzeugnisse wurden aus Fernost eingeführt.

    Deutschlands wichtigstes Exportgut: Automobile

    Die wichtigsten deutschen Exportgüter für alle Länder kommen aus der Automobilindustrie. Im laufenden Jahr werden Wachstumsimpulse vor allem in Asien erwartet. Die USA und Europa haben dagegen immer noch stark mit der Pandemie zu kämpfen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!