BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Brexit-Countdown: Bayerische Wirtschaft beklagt Hängepartie | BR24

© Was gilt ab dem 1. Januar 2021? Viele Unternehmer sind verärgert über die Brexit-Hängepartie-

dpa-Bildfunk/Stefan Rousseau/BR/Johanna Schlüter/Tobias Brunner

20
Per Mail sharen

    Brexit-Countdown: Bayerische Wirtschaft beklagt Hängepartie

    Nur noch wenige Wochen bleiben Großbritannien und der EU für ein Abkommen - sonst droht der harte Brexit. Die Zeit drängt auch aus Sicht der bayerischen Wirtschaft: Viele Unternehmen können nur begrenzt planen und wollen endlich mehr Sicherheit.

    20
    Per Mail sharen

    Wenn bei Max Frank in diesen Tagen eine Video-Konferenz ansteht, dann nicht selten mit Großbritannien. Er ist Chef des gleichnamigen Bauunternehmens aus Leiblfing im Landkreis Straubing. Und von seinem Geschäftsführer der britischen Niederlassung bekommt er meist eine ähnliche Antwort zu hören: "Das größte Problem ist die Unsicherheit", sagt Mark Aldred, "niemand kann feststellen, was genau wann passiert".

    Mit jeder Woche, die der Jahreswechsel näher rückt, steigt auch die Gefahr für einen harten Brexit. Zwar verhandeln die Europäische Union und Großbritannien seit Monaten – doch bisher ohne Ergebnis. Und das bereitet auch vielen bayerischen Unternehmern wie Max Frank zunehmend Kopfschmerzen.

    Brexit-Hängepartie eine "Riesen-Zumutung" für Firmen

    Seine Firma stellt alle erdenklichen Teile für Baustellen her, etwa Abstandshalter, Schalungstechnik oder Dichtungen. Von den rund 150 Millionen Euro Jahresumsatz entfallen circa 15 Prozent auf den Export nach Großbritannien und die Produktion vor Ort. Etwa 70 seiner 850 Mitarbeiter sind auf der Insel beschäftigt.

    Der Firmenchef könnte sich vorstellen, dass aus den 15 Prozent in Zukunft auch noch mehr werden – aber zu welchen Bedingungen? "Wir wissen vor dem 1. Januar nur, dass die alte Welt zu Ende ist. Aber wir wissen nicht, wie die neue Welt ab dem 1. Januar aussehen wird", kritisiert Frank. Eine "Riesen-Zumutung" der Politiker gegenüber der Wirtschaft nennt er diese Situation.

    Großbritannien: Platz acht unter Bayerns Handelspartnern

    Der Unternehmer ist in diesem Schwebezustand nicht allein. Denn Großbritannien ist ein wichtiger Handelspartner für Bayern – auch wenn die Exporte seit dem Brexit-Referendum um ein Fünftel zurückgegangen sind.

    Insgesamt kamen beide Seiten im vergangenen Jahr trotzdem immer noch auf ein Handelsvolumen von mehr als 18,4 Milliarden Euro – das reicht für Platz acht unter Bayerns Handelspartnern. "Wegen der Industrie-Struktur Bayerns ist Großbritannien wichtiger für Bayern als für Deutschland insgesamt", sagt Lisandra Flach, Leiterin des Zentrums für Außenwirtschaft beim ifo Institut.

    Wie eng die Wirtschaftsbeziehungen sind, zeigte Anfang des Jahres auch eine Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Demnach sind rund 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland mit Exporten nach Großbritannien verbunden – in Bayern etwa 80.000.

    Checklisten sollen Unternehmen bei Brexit-Vorbereitungen helfen

    Wie aber sollen sich Unternehmen nun auf etwas vorbereiten, von dem sie noch nicht einmal die Rahmenbedingungen genau kennen? Max Frank hat dafür Checklisten aufgestellt, wie sie auch Wirtschaftsverbände oder die Industrie- und Handelskammern anbieten.

    Darauf sind die wichtigsten Punkte verzeichnet: Finanzen, mögliche Zölle ohne Abkommen, eventuelle Regeln für Visa und Ähnliches. Auch die Lager hat der Bauunternehmer aufstocken lassen, falls sich die Lastwagen an der Grenze stauen. "Wir können erst nach drei, vier Monaten sehen, ob wir wieder auf eine normale Lagerkapazität zurückfahren können", erklärt er.

    Aber selbst wenn sich Großbritannien und die EU bis zum Jahreswechsel noch auf ein Abkommen einigen, stehen Max Frank und viele andere Unternehmer schon vor dem nächsten Problem: Es bleibt ihnen nur noch wenig Zeit, um mögliche neue Regeln auch umzusetzen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!