Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Branchenverband fordert Zuschüsse für Glasfaserausbau | BR24

© BR/Christian Sachsinger

In Deutschland geht es nicht richtig voran mit dem schnellen Internet, so die Meinung vieler Experten. Deshalb wurde die Forderung nach Glasfaser-Gutscheinen noch einmal erneuert.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Branchenverband fordert Zuschüsse für Glasfaserausbau

In Deutschland geht es nicht richtig voran mit dem schnellen Internet, so die Meinung vieler Experten. Deshalb hat der Branchenverband VATM die Forderung nach Glasfaser-Gutscheinen noch einmal erneuert.

1
Per Mail sharen
Teilen

Jürgen Grützer, Geschäftsführer des Branchenverbandes VATM, ist überzeugt, dass Deutschland mehr Glasfaser braucht. Da aber Hauseigentümer und Mieter die zusätzlichen Kosten fürs Kabelverlegen oft scheuen, ist die Nachfrage zu gering. Telefongesellschaften legen mit dem Glasfaserbau erst los, wenn mehr als 40 Prozent der Haushalte in einer Gemeinde das wollen. Darunter rentiert es sich nicht. Um diese 40 Prozent zu erreichen, fordert Grützner nun vom Staat, Gutscheine für den Glasfaserausbau zu vergeben. Drei verschiedene Voucher wären demnach sinnvoll.

Einen Voucher soll es geben dafür, dass der Hauseigentümer den Anschluss zulässt, ferner 500 Euro für einen neuen Vertrag auf diesem Glasfasernetz. Und der dritte Voucher kommt dem Hauseigentümer zugute, wenn er die Inhausverkabelung umrüstet.

Deutschland soll dadurch beim superschnellen Internet einen Sprung nach vorne machen. Die Kosten für die Gutscheine beziffert der Branchenverband mit einer halben Milliarde Euro im Jahr.