Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Boomender Online-Handel beschert Wirecard Gewinnsprung | BR24

© BR/Xaver Scheffer

Der Online-Handel läuft hervorragend – das merkt auch Wirecard. Der Zahlungsdienstleister aus Aschheim bei München vermeldet für das dritte Quartal einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro – ein Plus von 57 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Boomender Online-Handel beschert Wirecard Gewinnsprung

Der Online-Handel läuft hervorragend – das merkt auch Wirecard. Der Zahlungsdienstleister aus Aschheim bei München vermeldet für das dritte Quartal einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro – ein Plus von 57 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Per Mail sharen
Teilen

Für Wirecard kommen die positiven Zahlen gerade zur rechten Zeit. Zuletzt musste sich das DAX-Unternehmen gegen den Vorwurf wehren, seine Bilanzen gefälscht zu haben. Die „Financial Times“ hatte unter anderem berichtet, dass sich ein Tochterunternehmen Erträge mit Scheingeschäften erkauft habe. Wirecard wies die Vorwürfe zwar zurück, ordnete im Oktober aber doch eine unabhängige Bilanzprüfung an – auch um Vertrauen zu schaffen.

Wirecard sieht sich als Opfer von Spekulanten

Die Financial Times hatte Wirecard in den letzten Monaten mehrfach beschuldigt, in kriminelle Machenschaften verstrickt zu sein – entsprechend ging der Aktienkurs zuletzt auch immer wieder auf Talfahrt. Wirecard sieht sich außerdem als Opfer von Spekulanten, die mit Leerverkäufen auf einen fallenden Kurs setzen.

Wirecard erwartet nächstes Jahr kräftige Gewinne

Beim DAX-Konzern blickt man trotzdem optimistisch in die Zukunft. Fürs nächste Jahr erwartet Vorstandschef Braun kräftige Gewinne: Das Ergebnis soll vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bei mindestens einer Milliarde Euro liegen.