BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Starke Zahlen von Microsoft

Der US-Software-Riese gilt als einer der Gewinner in der Corona-Pandemie. Denn Microsoft hat viele Produkte im Angebot, die in diesen Zeiten sehr gefragt sind. Gestern nach Börsenschluss legte er aktuelle Geschäftszahlen vor - und die kamen gut an.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Die Microsoft-Aktie stieg nachbörslich zeitweise um rund 5 Prozent. Der Software-Konzern hat im vergangenen zweiten Quartal vor allem dank eines starken Cloud-Geschäfts die Erwartungen deutlich übertroffen. Der Umsatz stieg um 17 Prozent auf 43,1 Milliarden Dollar. Der Gewinn sprang im Jahresvergleich um 33 Prozent nach oben auf 15,5 Milliarden Dollar.

AMD steigert Umsatz und Gewinn

Auch der Chip-Konzern AMD profitiert stark vom Wachstum im PC-Markt und dem Ausbau von Rechenzentren in der Corona-Pandemie. Er hat den Umsatz im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 53 Prozent gesteigert auf gut 3,2 Milliarden Dollar. Der Gewinn sprang von 170 Millionen Dollar vor einem Jahr auf 1,78 Milliarden Dollar hoch. Davon gingen allerdings rund 1,3 Milliarden Dollar auf eine Steuergutschrift zurück, teilte der Intel-Rivale mit.

Warten auf die US-Notenbank

Die guten Zahlen aus der Tech-Branche könnten auch europäischen Werten heute Rückenwind verleihen. Insgesamt sind die Vorgaben aber verhalten. Im Vorfeld der Zins-Entscheidung der US-Notenbank heute schloss der Dow Jones gestern 0,1 Prozent leichter, der Nikkei-Index in Tokio beendete den Handelstag soeben mit einem kleinen Plus von 0,3 Prozent bei 28.635 Punkten. Der Euro steht bei 1, 21 65 Dollar.