BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Rekordjagd geht nach Ostern weiter | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Rekordjagd geht nach Ostern weiter

Die Börsen kennen weiterhin nur den Weg nach oben. Ein Grund ist der IWF, der der Weltwirtschaft ein starkes Wachstum vorhersagt. Der DAX verteidigt die Marke 15 000.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Die Rekordjagd an den internationalen Börsen geht weiter. Die Osterpause hat der Rekordlaune also keinen Abbruch getan. Der DAX schloss 105 Punkte höher bei 15 213. MDAX und TecDAX legten bis zu einem halben Prozent zu.

Der IWF gehört zu den treibenden Kräften. Er hebt seine Prognose für die Weltwirtschaft in diesem Jahr um 0,5 Prozent auf sechs Prozent an. Ausschlaggebend ist laut IWF das kräftige Wachstum in den USA. Dort kehrt derzeit wegen der Impferfolge immer mehr Normalität ins Leben der Menschen und der Wirtschaft ein.

VW und SAP an die DAX-Spitze

In Deutschland sind weiterhin die Autowerte gesucht, allen voran VW mit plus 2,2 Prozent. SAP gewinnen zwei Prozent. Die Google-Mutter Alphabet wechselt bei ihrer Finanzsoftware zum deutschen Softwareriesen. Ein Prestigeerfolg für das Walldorfer Unternehmen. In New York tendiert der Dow Jones wenig verändert. Der Euro kostet 1, 18 50 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!