BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Freundliche Vorgaben für den DAX | BR24

© BR

Gute Konjunkturdaten sorgen für Zuversicht an den Börsen. Sie haben offenbar die hohe Zahl an Neuinfektionen in den USA in den Hintergrund gedrängt. Sowohl an den Märkten in Asien als auch in New York legten die Kurse weiter zu.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Freundliche Vorgaben für den DAX

Gute Konjunkturdaten sorgen für Zuversicht an den Börsen. Sie haben offenbar die hohe Zahl an Neuinfektionen in den USA in den Hintergrund gedrängt. Sowohl an den Märkten in Asien als auch in New York legten die Kurse weiter zu.

Per Mail sharen

In China ist die Dienstleistungsbranche im Juni so stark gewachsen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Der entsprechende Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex stieg auf 58,4 Punkte nach 55 Zählern im Mai. Das war der höchste Stand seit über 10 Jahren. Aufgrund der Lockerungen seien Dienstleistungen wieder verstärkt nachgefragt worden. Auch die Neuaufträge im Außenhandel wiesen erstmals seit Januar ein Plus aus. Viele Ökonomen gehen inzwischen wieder von einem Wachstum der chinesischen Wirtschaft im laufenden zweiten Quartal aus.

Erholung am US-Arbeitsmarkt

Auch die Daten vom US-Arbeitsmarkt waren gestern besser ausgefallen als erwartet. Mit einem Aufbau von 4,8 Millionen Stellen außerhalb der Landwirtschaft war in den USA die Beschäftigung im Juni weiter gestiegen und hatte erneut etwas von dem starken Einbruch in der Corona-Krise wettgemacht. Die Arbeitslosenquote sank den zweiten Monat in Folge deutlich.

Kursgewinne in Asien und New York

An den US-Börsen legten Dow Jones und Nasdaq daraufhin um jeweils rund ein halbes Prozent zu. In Tokio steht aktuell ein kleines Plus von 0,3 Prozent beim Nikkei-Index zu Buche, in Shanghai geht es um ein Prozent nach oben, in Seoul um 0,5 Prozent. Der Euro steht bei rund 1, 12 30 Dollar .