Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Euro-Wirtschaft nimmt Fahrt auf | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Euro-Wirtschaft nimmt Fahrt auf

Quo vadis, Eurozone? In wirtschaftlicher Hinsicht gibt es immer wieder Sorgen über eine Abschwächung der Konjunktur, aber es gibt auch überraschend gute Nachrichten: Im ersten Quartal hat sich das Wachstumstempo beschleunigt.

Per Mail sharen
Teilen

Die Wirtschaft im Euroraum hat offenbar zu Jahresbeginn an Fahrt aufgenommen. Nach Angaben des Statistikamtes Eurostat wuchs sie von Januar bis März um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Erfreuliches auch vom Arbeitsmarkt. Im ersten Quartal waren fast 160 Millionen Menschen erwerbstätig – so viel wie noch nie. So gut diese Zahlen auch sind, es gibt erhebliche Risiken. Die vielfältigen Handelskonflikte und die sich abschwächende Weltwirtschaft.

EZB berät Geldpolitk

In diesem Umfeld berät die EZB ihre Geldpolitik. Die Zinsen kann sie zwar nicht mehr senken, aber sie könnte über Langfristkredite für Banken viel Geld in die Finanzmärkte pumpen. Die Aktienmärkte erholen sich weiter. Der DAX gewinnt 80 auf 12 060 Punkte. Die Aktie des Kunststoffspezialisten Covestro erholt sich von den jüngsten Verlusten um 3,5 Prozent, RWE und E.ON gewinnen jeweils 1,7 Prozent. Der Euro kostet 1, 12 30 Dollar.