ein blauer Stier aus Gummi sitzt auf der oberen Kante eines Bildschirmes, im Hintergrund die Kurstafel der Börse
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Börse: DAX beginnt Handel mit Gewinnen

Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit und ein wenig Erleichterung, dass in Sachen Brexit nicht noch mehr Unsicherheiten hinzukommen verhelfen dem DAX zu einem positiven Handelsbeginn.

Über dieses Thema berichtete LÖSCHEN Wirtschaft und Börse am .

Der deutsche Aktienmarkt hat den Handel soeben mit Gewinnen begonnen. Der DAX steigt um 0,3 Prozent auf 10.961 Punkte. Gestern schaffte der deutsche Leitindex ein Plus von 1,4 Prozent auf 10.929 Punkte. MDAX und TecDAX drehen nun ins Minus. Die Vorgaben von den internationalen Börsen sind positiv. Der Nikkei in Tokio schloss 1 Prozent höher und auch die Wall Street in New York verbuchte Gewinne. Die gute Stimmung von gestern setzt sich fort, getrieben von der Hoffnung, dass es im Handelsstreit zwischen den USA und China eine Annäherung geben könnte.

Metro-Aktien nach Quartalszahlen unter Druck

Im DAX sind nun die Aktien der Deutschen Bank mit einem Plus von knapp 3,9 Prozent die größten Gewinner – und im MDAX stehen die Papiere der Commerzbank mit plus 3,3 Prozent an der Spitze. Begründet wird das mit anhaltenden Spekulationen um eine Fusion der zwei Kreditinstitute. Die Metro hat Zahlen für das 4. Quartal vorgelegt und mitgeteilt, dass sie weniger Gewinn erwartet wegen der Digitalisierung und des Russland-Geschäfts. Metro-Aktien fallen im MDAX um 8,3 Prozent. Und der Euro ist 1,13 87 Dollar wert.