BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Asien-Börsen stabil nach NY-Desaster | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Asien-Börsen stabil nach NY-Desaster

Die New Yorker Börsen haben einen "Black Monday" hinter sich, der sich erfreulicherweise nicht an den asiatischen Märkten fortgesetzt hat. Entwarnung kann und will niemand geben: Das Corona-Virus hat einen Ausnahmezustand ausgelöst.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Die gute Nachricht des Morgens ist: Die asiatischen Börsen haben recht robust auf die massiven Verluste in New York reagiert. Abstürze beim Dow Jones und NASDAQ von bis zu 13 Prozent müssen an den anderen Weltbörsen erst einmal verdaut werden. Das ist bislang gelungen. Nach extrem nervösen Handel hat der Nikkei-Index in Tokio zumindest unverändert bei 17.011 Punkten geschlossen. Hongkong tendiert zumindest unverändert. In Seoul geben die Kurse bis zu drei Prozent nach, aber auch das ist weit weg von den Einbrüchen an der Wall Street.

DAX vor Erholung?

Der DAX war gestern auf 8.742 Punkte abgerutscht. Heute Morgen wird er gut 100 Punkte höher berechnet. Zu diesem frühen Zeitpunkt sind diese Berechnungen mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Die schlechte Nachricht des Morgens ist: Niemand kann vorhersagen, wie es weitergeht. Massive Einbrüche können jederzeit wieder auftreten. Der Euro kostet 1, 11 70 Dollar.