BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: An den Börsen herrscht das Prinzip Hoffnung | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: An den Börsen herrscht das Prinzip Hoffnung

Man hofft, dass US-Präsident Trump nicht nur leere Worte in Bezug auf die Verhandlungen mit China ausgesprochen hat, sondern nun der Abschluss eines Teilabkommens geschafft wird. Der Konjunktur würde das helfen, dem DAX gibt es einen Schub.

Per Mail sharen
Teilen

Trumps Ankündigung hatte gestern an der Wall Street den Dow Jones auf ein neues Rekordhoch steigen lassen. Da will man an den deutschen Märkten anscheinend nachziehen. Der DAX kommt aktuell ein halbes Prozent voran auf 13.300 Punkte. Es gibt keine wirklichen Favoriten unter den Einzelwerten, aber viele Aktien können um rund ein Prozent zulegen. Deutliche Verluste gibt es im DAX im Moment nicht. Im M-DAX mit den Nebenwerten sieht es da etwas anders aus.

Knorr verfehlt Erwartungen

Hier stehen die Papiere von Knorr Bremse kräftig unter Druck. Der bayerische Bremsenspezialist hat Quartalszahlen vorgelegt. Umsatz und operativer Gewinn sind zwar gestiegen, allerdings nicht so stark, wie sich Experten das erhofft hatten. Der Kurs gibt jetzt fast 4 Prozent nach. Noch zum Euro: der steht unverändert knapp über einem 1,10 Dollar.